MyMz
Anzeige

Betrüger nutzen Telefon und Internet

Kein Bagger, kein Objektiv, ein gehacktes Konto: Drei Betroffene melden sich bei der Mainburger Polizei

Gleich drei Mal gingen dieser Tage  bei der Mainburger Polizei Anzeigen wegen Betrügereien ein. Symbolfoto: Breu
Gleich drei Mal gingen dieser Tage bei der Mainburger Polizei Anzeigen wegen Betrügereien ein. Symbolfoto: Breu

Siegenburg. Gleich drei Mal sind Landkreis-Bürger in den vergangenen Tagen von Betrügern telefonisch und online übers Ohr gehaut worden, meldet die Mainburger Polizei. So stieß ein 60-jähriger Mainburger Ende März auf ein Verkaufs-Inserat für einen Bagger. Am Telefon gab der vermeintliche Verkäufer an, dass die Maschine in Polen stehe; nach Anzahlung von 3000 Euro werde der Bagger zum Käufer transportiert Jedoch: Nach Überweisung der Anzahlung brach der Kontakt zum Verkäufer ab, die Lieferung des Baggers blieb aus.

Ein 52-jähriger Siegenburger wiederum ersteigerte auf einer Plattform ein Objektiv für eine Digitalkamera. Er überwies dem vermeintlichen Verkäufer 510 Euro auf ein Berliner Konto. Bereits kurz nach Bezahlung erhielt der Mann vom Plattform-Betreiber den Hinweis auf einen möglichen Missbrauch des Accounts. Die Ware wurde denn auch nicht geliefert. Die Polizei ermittelt gegen den Kontoinhaber.

In Aiglsbach entdeckte eine 39-Jährige, dass ihr E-Mail-Account offensichtlich gehackt und für Bestellungen im Internet missbraucht wurde: Eine unbekannte Person bestellte Waren für rund 1900 Euro. Außerdem wurde ihr Payback-Konto manipuliert und benutzt. Dank rechtzeitiger Stornierung der Bestellungen entstand Frau kein finanzieller Schaden. (hu)

Hier lesen Sie weitere Polizeimeldungen aus dem Kreis Kelheim!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht