MyMz
Anzeige

Polizei

Betrunken bei der Polizei vorgefahren

Ein 49-Jähriger aus dem Kreis Kelheim wollte den Führerschein eines Angehörigen abholen und stellt sich dann „freiwillig“.

Den 49-Jährigen erwarten nun selbst eine empfindliche Geldbuße und ein Monat Fahrverbot. Foto: Bastian Winter
Den 49-Jährigen erwarten nun selbst eine empfindliche Geldbuße und ein Monat Fahrverbot. Foto: Bastian Winter

Kelheim.Am Samstag, 27. Juli gegen 11.35 Uhr wollte ein 49-jähriger Landkreisbewohner den Führerschein eines Angehörigen bei der Kelheimer Polizeiinspektion abholen. Hierzu fuhr er mit seinem Pkw bei PI Kelheim vor. Der Wachbeamte stellte sofort Alkoholgeruch bei dem Herrn fest. Ein freiwillig angebotener, gerichtsverwertbarer Alkomatentest lieferte ein positives Ergebnis.

Den Führerschein des Angehörigen konnte der Herr zwar mitnehmen, jedoch erwarten ihn nun selbst eine empfindliche Geldbuße und ein einmonatiges Fahrverbot. Seinen Pkw musste er freilich am Polizeigelände stehen lassen…

Mehr aktuelle Polizeiberichte aus der Region lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht