MyMz
Anzeige

Bettina Danner leistet ihren Amtseid

Biburg ist in eine neue politische Ära gestartet. Der Bürgermeisterin steht mit Franz Zwerger ein erfahrener Rat zur Seite.
Von Wolfgang Abeltshauser

Edo Marinitsch nimmt Bettina Danner den Amtseid ab. Foto: Abeltshauser
Edo Marinitsch nimmt Bettina Danner den Amtseid ab. Foto: Abeltshauser

Biburg.In Biburg ist endgültig eine neue politische Ära angebrochen. Die neue Bürgermeisterin Bettina Danner leistete in der konstituierenden Gemeinderatssitzung ihren Amtseid. Ihr zur Seite steht als Stellvertreter Franz Zwerger. Er hatte diesen Posten schon in der vergangenen Periode inne. Neuer dritter Bürgermeister ist Martin Radspieler, der sich in der Abstimmung gegen Edo Marinitsch durchsetzte.

Es oblag Marinitsch als ältestem Mitglied des derzeitigen Gremiums, Danner ihren Eid abzunehmen. Danach ging es in der Sitzung im Feuerwehrschulungsraum in der Gemeindekanzlei mit Personalien und Finanzangelegenheiten weiter.

Erfahrung spricht für sich

Danner schlug für, den bisherigen stellvertretenden Bürgermeister wieder ins Amt zu heben. Er habe bei der Kommunalwahl die meisten Stimmen erhalten, sei erfahren und strahle Ruhe aus. Einen Gegenkandidaten gab es nicht. Zwerger wurde ohne Neinstimme gewählt.

75 Jahre Kriegsende

Als junge Buben den Krieg überlebt

Hans Seefelder und Alfons Bauer mussten im April 1945 zum Volkssturm. Beide überlebten, hatten menschliche Schutzengel.

Für den Posten des dritten Bürgermeisters legte Danner gleich zwei Namen in die Waagschale: Martin Radspieler und Edo Marinitsch. Bei der Abstimmung setzte sich dann Radspieler durch. Er erhielt acht Stimmen – sein Kontrahent deren fünf.

Zu beschließen hatte das Gremium über die Höhe der Entschädigung der Bürgermeisterin. Rasch war man sich einig, diesen Punkt in der öffentlichen Sitzung behandeln zu wollen. Allerdings verließ Danner während Beratung und Beschluss den Sitzungsraum.

Geld für die Bürgermeister

Zwerger schlug vor, sich an der Summe zu orientieren, die Danners Vorgänger Thomas Zachmeyer am Ende seiner Amtszeit erhielt. Das waren rund 4000 Euro pro Monat. Marinitsch war das zu wenig. Er schlug vor, die Summe um mehrere hundert Euro zu erhöhen. Letztendlich fand sich aber eine deutliche Mehrheit für den Vorschlag von Zwerger. Grundsätzlich orientiert sich die Summe an der Zahl der Einwohner einer Kommune. So hörten es die Ratsmitglieder in der Sitzung. Für Biburg gibt es hier demnach eine Spanne von 3100 bis 4600 Euro.

Die Stellvertreter erhalten pro Vertretungstag ein Dreißigstel der Summe der Bürgermeisterin. Auf Vorschlag von Danner erhöhte das Gremium das Sitzungsgeld der Räte von 25 auf 30 Euro pro Sitzung.

Weitere Posten

  • Jugendbeauftragte:

    Dieses Amt übernimmt für die kommenden sechs Jahre Elisabeth Wurmdobler.

  • Seniorenbeauftragter:

    Edo Marinitsch hat sich dazu bereiterklärt.

  • DSL-Beauftragter:

    Herbert Thoma bleibt in dieser Funktion.

Eingeteilt sind die Ausschüsse: Im Finanzausschuss sitzen Marcus Binkowski, Martin Radspieler und Ralf Huber. Den Straßen-, Wege- und Grabenunterhaltungsausschuss bilden Wolfgang Metzger, Herbert Thoma und Walter Wittmann. Für den Kinder-, Jugend-, Senioren-, Vereinsförderungs- und Personalausschuss sind Edo Marinitsch und Elisabeth Wurmdobler vorgesehen.

Edo Marinitsch, Ralf Huber, Herbert Thoma, Benedikt Bachmeier und Martin Radspieler bilden den Bauausschuss. Den Hauptausschuss formieren die drei Bürgermeister. Die Bürgermeisterin ist in den Ausschüssen jeweils ebenso Mitglied. Das gilt für den Rechnungsprüfungsausschuss nicht: Dort befinden sich Edo Marinitsch, Martin Radspieler und Marcus Binkowski.

Arbeit in den Verbänden

Mitglied in der Schulverbandsversammlung ist Bettina Danner. An der Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft nehmen sie, Franz Zwerger und Josef Hobmaier teil. Biburgs Vertreter im Wasserzweckverband ist neben Danner Wolfgang Metzger.

Festgelegt haben die Biburger Gemeinderäte, dass in den kommenden sechs Jahren ihre Sitzungen immer um 19 Uhr starten. Sitzungstag soll jeweils ein Dienstag sein.

Weitere Artikel über Biburg finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht