MyMz
Anzeige

„Boin“ feierte sorgenfreie, bunte Party

Mit 14 Gruppen ließen die Paintner die fünfte Jahreszeit ausklingen. Beim traditionelle „Ausspielen“ gab’s viel zu lachen.
von Lea Hruschka

Auch diese bunten Sorgenfresserchen zogen durch den Marktplatz. Fotos: Lea Hruschka
Auch diese bunten Sorgenfresserchen zogen durch den Marktplatz. Fotos: Lea Hruschka

Painten.In der Marktgemeinde hieß es am Dienstag wieder „Auf Boin!“. Damit ließen die faschingsverrückten Paintner nach vier Bällen in Maierhofen die fünfte Jahreszeit ausklingen. Mit sechs Wagen und acht Fußgruppen zogen die Maschkerer von der Brandhofstraße zum Marktplatz. Den Weg säumten trotz des regnerischen Wetters zahlreiche Zuschauer, die gar nicht aufhören konnten zu staunen. Sorgenfresserchen zogen mit ihren bunten Kostümen an ihnen vorbei, genauso wie Figuren aus Star Wars, die aus Beratzhausen angereist waren. Die Rothenbügler hatten sich mal wieder etwas Besonderes überlegt: Anlässlich der bevorstehenden Kommunalwahl veranstalteten sie eine Miss-Wahl – sogar mit Stimmzetteln, die sie verteilten. Auch der riesige Wagen der „Lego Boin“-Gruppe war beeindruckend.

Mehr Impressionen vom Faschingsdienstag in Painten sehen Sie in unserer Bildergalerie:

Faschingsausklang in Painten

Nachdem alle Gruppen am Marktplatz angekommen waren, tanzten die Kindergartenkinder der Villa Kunterbunt den Besuchern als Cowboys und Indianer vor. Auch der Kindergarten St. Georg hatte sich etwas überlegt: Als Müllmonster tanzten auch sie. Die Gruppen wurden von den „Jungen Wilden aus dem Laabertal“ eingespielt und dann gab es das Highlight – das traditionelle „Ausspielen“. Dabei wurde auch diesmal das ein oder andere aufs Korn genommen. Dafür hatte Sonja Schlupf wieder viele Geschichten gesammelt, die sie zum Besten gab. So bekam Maierhofens Wirt Spott ab. Bei einem Ball soll doch glatt das Bier ausgegangen sein...

Mehr Aktuelles aus Painten lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht