MyMz
Anzeige

Bunter Hüpfparcours vor der Kita

Für alle Neustädter Kinder hat eine Erzieherin des Kindergartens einen bunten Hüpfparcours gestaltet.

Kinder dürfen vor der Kita nach Herzenslust hüpfen und springen.  Foto: Veronika Attenberger
Kinder dürfen vor der Kita nach Herzenslust hüpfen und springen. Foto: Veronika Attenberger

Neustadt an der Donau.Auf der kaum befahrenen Straße am Parkplatz vor der Kindertagesstätte finden sich Schlangenlinien, Zacken, Hüpfkästchen und weitere Muster, die von Kindern erobert werden wollen. „Wir wollen unseren Kindergartenkindern, Krippenkindern und auch allen Nachbarskindern eine Abwechslung bieten und dadurch ein bisschen Kontakt halten“, sagt die Leiterin der Tagesstätte, Anita Schemm. Leider ist der Hüpfparcours vergänglich, ist er doch nur mit Straßenmalkreiden aufgemalt. Aber für einige Tage ist er sichtbar, sofern es nicht regnet.

Kontakt zu den Familien hält die Kindertagesstätte auch, indem die Mitarbeiterinnen sie zu Hause aufsuchen. Bereits zwei Mal haben sie die Familien der 112 Kinder aufgesucht und Osterüberraschungen oder das Elterngeschenk zum Muttertag vorbeigebracht. Sieben Kolleginnen und Kollegen sind einen Vormittag beschäftigt, bis sie alle Familien besucht haben. Die anderen kümmern sich um die ca. 15 Kinder, die zur Notbetreuung kommen. Angekündigt haben sie ihren Besuch über die neue Kita-Info-App, die sich die Eltern auf ihr Handy laden können.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht