MyMz
Anzeige

Corona

Coronavirus: Zwei Todesfälle in Kelheim

Zwei Menschen aus dem Landkreis Kelheim sind an den Folgen einer Corona-Infektion verstorben, 76 Personen positiv getestet.

Im Landkreis Kelheim gibt es die ersten Corona-Todesfälle. Foto: Sven Hoppe/dpa
Im Landkreis Kelheim gibt es die ersten Corona-Todesfälle. Foto: Sven Hoppe/dpa

Kelheim.Wie das Landratsamt Kelheim am Donnerstagmittag (26. März 2020) mitteilt, sind im Landkreis Kelheim zwei Menschen an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus verstorben. Es sind die ersten gemeldeten Todesfälle im Landkreis. Ein Todesfall ereignete sich in der Goldberg-Klinik Kelheim, der andere in der Ilmtal-Klinik Pfaffenhofen. Beide Verstorbenen, zwei Männer, waren älter als 80 Jahre und im Landkreis Kelheim wohnhaft. Bei beiden Todesfällen gehe man in der Koordinierungsstelle am Landratsamt Kelheim „stark davon aus, dass es Vorerkrankungen“ gegeben habe. Mit Bestimmtheit wisse man es aber nicht. Landrat Martin Neumeyer: „Die Todesfälle sind traurig und tragisch. Aber wir müssen uns alle wohl darauf einstellen, dass es nicht die einzigen Todesfälle bleiben. Wie es sich entwickelt, kann niemand voraussagen.“

Zudem teilt das Landratsamt mit, dass mittlerweile 76 Menschen positiv auf Covid19 getestet wurden. Gegenüber dem Mittwoch ist das ein Anstieg um 14 Personen.

Weitere Informationen zur Coronakrise im Landkreis Kelheim finden Sie hier

Die wichtigsten Informationen direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und ihrem Messenger bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht