MyMz
Anzeige

Kommunalwahl

CSU stellt Liste für Marktratswahl auf

Die Paintner gehen mit Michael Rasshofer an der Spitze ins Rennen für die Kommunalwahl im Jahr 2020.

Die CSU-Kandidaten für die anstehende Marktratswahl Foto: Christine Gabler
Die CSU-Kandidaten für die anstehende Marktratswahl Foto: Christine Gabler

Painten.Der CSU-Ortsverband Painten hat am Sonntag im Vereinsheim der SG Painten seine Kandidaten für die Marktratswahl am 15. März 2020 aufgestellt. Der Ortsvorsitzende Bernhard Gabler konnte dazu 70 Gäste begrüßen.

In Anspielung zum Ausscheiden von Uli Hoeneß beim FC Bayern übersetzte Bernhard Gabler die Bedeutung der Aufstellungsversammlung in die Sprache des Fußballs: „Unsere Mannschaft wird angeführt von unserem Kapitän Michael Raßhofer. Die Kandidatenliste entspricht dem Kader, mit dem wir in die Wahl gehen. Am 15. März entscheiden dann die Wähler, wer in die erste Mannschaft kommt und auf das Spielfeld geschickt wird“, erläuterte Gabler.

Erreichtes vorgestellt

In ihren Grußworten hoben Bürgermeister Michael Raßhofer und Landrat Martin Neumeyer das in der ablaufenden Legislaturperiode für Painten Erreichte hervor. „Wir haben im Bereich ÖPNV mit der Einrichtung einer Buslinie an den Bahnhof Deuerling geliefert, wir haben einen eigenen Gemeindebus für Schule und Vereine angeschafft, wir haben die Neugestaltung des Marktplatzes abgeschlossen und zahlreiche Straßen erneuert. Wir haben die Informationspolitik der Gemeinde neugestaltet, sind stark in der Würdigung ausgezeichneter Leistungen unserer Schüler und Studenten“, zählte Raßhofer exemplarisch auf, was er für Painten erreicht habe.

Vor der anschließenden Präsentation der Kandidaten hob der Vorsitzende Gabler die Bedeutung des Engagements in der Kommunalpolitik hervor: „Unsere Kandidaten sind Menschen, die Gesicht zeigen und buchstäblich mit ihrem Namen und ihrer Persönlichkeit für ihren Ort einstehen. Es sind Menschen, die aktiv werden und nicht nur von außen zuschauen wollen, was auf dem Platz passiert. Sie wollen Verantwortung für sich und andere übernehmen, damit unsere Heimat Painten nicht stehenbleibt, sondern auch in der Zukunft der liebenswerte, lebenswerte, schützenswerte Markt bleibt, der er ist.“

Die Liste der CSU besteht aus 28 Kandidaten und hat mit 12 Frauen einen hohen Frauenanteil. „Uns war es wichtig, dass wir unsere Liste mit Menschen aus allen Ortsteilen, allen Altersstufen und Lebensphasen und allen Berufsgruppen gestalten. Die Liste soll ein Spiegelbild der Paintener Gesellschaft sein und alle Wählerinnen und Wähler ansprechen“, erklärt Bürgermeister Michael Raßhofer.

Erneuerung unterstützen

Nicht mehr antreten werden der Ehrenvorsitzende des CSU-Ortsverbandes Painten, Ludwig Geß, die langjährige Markträtin Maria Gabler sowie Lydia Geß. „Wir wollen die Erneuerung des Marktrates unterstützen“, erläutern die Ausscheidenenden. Die vom Ortsvorstand vorgeschlagene Liste wurde einstimmig angenommen. Nach der Wahl der Kandidaten präsentierte Gabler die Grundzüge des Wahlprogramms, den „Painten-Plan 2020“. Im Zentrum steht die Weiterentwicklung Paintens und der Ortsteile im Einklang mit den Bedürfnissen der Bürger.

Auf den ersten zehn Listenplätzen der CSU Painten stehen Michael Raßhofer, Carola Schaller, Bernhard Gabler, Josef Eimer, Andreas Halbritter, Ludwig Schweiker, Daniel Häckl, Franziska Geß, Maximilian Rott und Michaela Dirigl. Auf den Plätzen 11 bis 28 stehen Sonja Schlupf, Maximilian Milde, Sabine Rosner, Sabrina Heinz, Nicole Schels, Andreas Dirrigl, Daniel Heß, Wolfgang Rappl, Julia Bauer, Marlene von der Sitt, Anton Weigert, Stefan Rappl, Silvia Schmid, Eva Merkl, Monika Landfried, Klaus Eichenseher, Stefan Bauer und Wolfgang Gabler.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht