MyMz
Anzeige

Totalumbau

Der Edeka-Markt schließt vorübergehend

Am Samstag schließt der Einkaufsmarkt im Einkaufscenter in Kelheim. Dort zeichnen sich weitere Änderungen ab.
Von Elfi Bachmeier-Fausten

Seit langem gibt es einen Edeka-Markt in Kelheim beim Einkaufscenter. Dieser schließt am 16. Februar 2019 wegen Total-Umbau. Foto: Bachmeier-Fausten
Seit langem gibt es einen Edeka-Markt in Kelheim beim Einkaufscenter. Dieser schließt am 16. Februar 2019 wegen Total-Umbau. Foto: Bachmeier-Fausten

Kelheim. Kelheim. Wie ein Lauffeuer verbreitete sich die Nachricht, dass der Edeka-Markt im Kelheimer Einkaufscenter am Samstag, 16. Februar, schließt. Aber das ist nicht auf Dauer. „Wegen Total-Umbau“, ist ein Hinweis beim Eingang zu lesen. Wie der Geschäftsführer von der Concarus Real Estate Invest GmbH, Boris Milkov, auf MZ-Anfrage mitteilte, hat Edeka einen neuen „längerfristigen“ Mietvertrag abgeschlossen mit der Immobilieneigentümerin.

Christian Strauß, Unternehmenssprecher von Edeka Südbayern, sagte auf MZ-Anfrage:

1350 Edeka-Märkte in Region Südbayern

  • Märkte

    1350 Edeka-Märkte gibt es nach Auskunft von Unternehmenssprecher Christian Strauß in der Region Südbayern. Davon werden über 990 Märkte von 743 selbstständigen Kaufleuten geführt und die übrigen von 100-prozentigen Tochtergesellschaften von Edeka Südbayern in Eigenregie betrieben.

  • Umsatz

    Den Gesamtumsatz 2017 von Edeka Südbayern gab Strauß mit 4,69 Milliarden Euro an.

„Der Markt wird komplett saniert und modernisiert.“ Die Maßnahmen nähmen „einige Monate in Anspruch“. „Unsere Planungen sehen vor, dass wir in diesem Jahr den Markt in Kelheim wieder eröffnen“, so der Unternehmenssprecher. Einen Termin für die Wiedereröffnung des Edeka-Marktes im Kelheimer Einkaufs-Center konnte Unternehmenssprecher Strauß zu Wochenbeginn noch nicht nennen. Boris Milkov sprach von einer Wiedereröffnung des Edeka-Marktes im Herbst. Nach MZ-Informationen hat die Familie Dillinger Interesse, den Markt nach dem Umbau neu zu eröffnen. Zum Thema des künftigen Betreibers äußerte sich der Unternehmenssprecher von Edeka Südbayern zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht.

„Arbeitsplätze angeboten“

Bislang wird der Markt im Einkaufszentrum Kelheim von Edeka Südbayern betrieben, die diesen auch umbauen und modernisieren lasse. Den bisherige Beschäftigten – „in etwa zwei Dutzend“ – im Edeka-Markt im Stadtnorden wurden nach Auskunft von Christian Strauß „Arbeitsplätze in umliegenden Märkten angeboten“. Wie Unternehmenssprecher Christian Strauß auch erwähnte, könne der Edeka-Markt im Einkaufscenter Kelheim „leider nicht im laufenden Betrieb umgebaut werden kann“. Mitarbeiter selbst wollten sich gegenüber der MZ nicht äußern.

Fläche von rund 3000 Quadratmetern bleibt

1996 ist das Einkaufszentrum im Stadt Norden eröffnet worden. Der Edeka-Markt war von Anfang dort. Wie Milkov sagte, werde im Zuge der Modernisierung der Einkaufsmarkt auf den neuesten Edeka-Standard gebracht. Auch künftig werde die bisherige Fläche von Edeka von „rund 3000 Quadratmetern“ bleiben. „Es gibt fast keine Veränderung bei der Mietfläche“, so Milkov. Das Geschäft von Ernsting’s Family im Erdgeschoss werde auf die Fläche des bisherigen Backwaren-Shops (dieser schließt ebenfalls am Samstag) und den Bereich der bisherigen Leergut-Rückannahme ziehen.

Ein Blick auf die Tankstelle beim Einkaufscenter in Kelheim Foto: Bachmeier-Fausten
Ein Blick auf die Tankstelle beim Einkaufscenter in Kelheim Foto: Bachmeier-Fausten

Die bisherige Kindermoden-Geschäftsfläche komme zu der des Edeka-Marktes hin. Sowohl ein Backwaren-Shop als auch die Leergutannahme „werden neu integriert“ im künftigen Edeka-Markt. Wie Milkov sagte, modernisiere Concarus Real Estate Invest die Ladenstraße im östlichen Bereich des Einkaufscenters. „Auch außen verbessert sich die Eingangssituation für die Kunden.“

Jubiläum

Geburtstagsfeier mit Beigeschmack

Das Kelheimer Einkaufszentrum feiert 20. Geburtstag – die Gäste gratulieren, Hauptthema ist aber die Veränderungssperre.

Parkplätze fielen dadurch keine weg. Boris Milkov zufolge investierten Edeka und Concarus Real Estate Invest zusammen „einen mittleren einstelligen Millionenbetrag. Die geplanten Maßnahmen im Bereich der östlichen Einkaufsstraße erfolgten in mehreren Bauabschnitten und würden im Sommer abgeschlossen. Auch die Tankstelle beim Einkaufscenter gehört zu Edeka. Nach Auskunft von Concarus Real Estate Invest-Geschäftsführer Milkov bleibt die Tankstelle. Ihm zufolge sei dies auch „Teil des Mietvertrages“.

Weitere Mieter modernisieren

Der Concarus Real Estate Invest-Geschäftsführer kündigte außerdem an, dass weitere Mieter im Kelheimer Einkaufscenter – im Erdgeschoss Feldmann Optik/Schmuck und die Centro Apotheke sowie im Obergeschoss das Reisebüro Studenik und der bisherige Pogo-Outlet-Bereich, der zu einem Tally Weijl-Shop umgebaut werde – modernisieren. Nach Einschätzung von Boris Milkov würde damit die Modernisierung des Kelheimer Einkaufscenters nach vier Jahren 2019 abgeschlossen.

Für das einstige Metzgereigeschäft Königsbauer, die Firma „ging insolvent“, laufe von Einkaufscenter-Seite die Suche nach einem neuen Metzgereibetrieb

Weitere Berichte aus Kelheim lesen Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht