mz_logo

Region Kelheim
Sonntag, 22. Juli 2018 24° 5

Jahresversammlung

Der SC Peising will aufsteigen

Die Fußballer wollen in die Kreisliga und der Breitensport boomt – heuer feiert der Sportclub das 30-Jährige.
Von Gabi Hueber-Lutz

Die Peisinger Fußballer (blaues Trikot) nahmen eine Hürde im Vorjahr in Burgweinting. Foto: Schmautz
Die Peisinger Fußballer (blaues Trikot) nahmen eine Hürde im Vorjahr in Burgweinting. Foto: Schmautz

Peising.Der Aufstieg in die Kreisliga ist das Ziel des SC Peising. Das sagte Vorsitzender Franz Kellnhauser bei der Jahresversammlung des Sportclubs. Das Ziel sei es, am Ende der Saison einen Relegationsplatz zu erreichen, das entsprechende Spiel zu gewinnen und in die Kreisliga aufzusteigen. „Alle an einem Strang ziehen“, laute die Parole für die Rückrunde.

Die Trainingsbeteiligung sei durchwachsen bis gut, in der Winterpause habe man sich verstärken können und auch Langzeitverletzte seien wieder fit, sagte Kellnhauser. In der nächsten Saison bekomme man dann Verstärkung aus der A-Jugend. Auch die SG II habe sich gut angelassen. Der Kader sei gut, die Qualität auch, nur der Erfolg sei nicht noch so eingetreten. Gut laufen auch die Jugendteams. „Hier wird gute Arbeit geleistet“, lobte Kellnhauser die Verantwortlichen bei der G- bis E- Jugend. Man sei auf dem richtigen Weg. Die Fußball-Abteilung ist mit 231 Mitgliedern die größte des Vereins. Insgesamt hat der Sportclub im Moment 559 Mitglieder. Betrachtet man die Altersstruktur, machen den Löwenanteil die Kinder aus und die Mitglieder ab 55 Jahren. Fast genauso stark wie die Abteilung Fußball ist der Breitensport mit 222 Mitgliedern. Renate Böhm berichtete von den Aktivitäten. Beim Kinderturnen beziehungsweise dem Eltern-Kind-Turnen sind zum Teil über 30 Kinder mit ihren Eltern da.

Viel Spaß mit den Kindern

„Ein riesen Lärmpegel, aber es ist einfach schön“, sagte die Abteilungsleiterin. Auch die Gymnastikstunden sind sehr gut besucht. An die 130 Leute kommen pro Woche in die diversen Kurse. Auch ein Zumba-Angebot gibt es. Eigentlich habe man gedacht, dass das ein Angebot für jüngere Leute sei, aber die Stunden würden überwiegend von etwas älteren Mitgliedern besucht. Renate Böhm sagte, dass sie schon lange nach einer Übungsleiterin suche, die sich mit einbringen würde. Aber das Problem sei, dass sich niemand binden wolle. Vorsitzender Kellnhauser bedankte sich bei ihr für ihr Engagement. Von den Stockschützen berichtete Benno Schuhmann. Die Trainings seine gut besucht und man habe fast das ganze Jahr spielen können. Im laufenden Jahr wolle man eine Vereinsmeisterschaft austragen und auch eine Marktmeisterschaft. Keinen Bericht gab es bei der Versammlung von der Abteilung Tennis. In dieser Abteilung müsse mehr passieren, so Kellnhauser. Eventuell müsse auch ein Abteilungsbeitrag erhoben werden.

Biathleten im Verein

Auch die Sommer-Biathleten der Peisinger Schützen sind nun Mitglied im Sportclub. Die Schützen seien auf den Sportverein zugekommen, da sie an manchen Rennen nur teilnehmen können, wenn sie über einen Sportverein gemeldet werden. Die Meldung über den Sportschützenverein genüge zum Teil nicht. 

Beim Rückblick des Vorsitzenden wurde deutlich, dass der Terminkalender des Peisinger Sportclubs im vergangenen Jahr voll war. Er enthielt dabei nicht nur sportliche Veranstaltungen, sondern auch viele gesellschaftliche Ereignisse. Und auch andere Arbeiten gab es. So seien die Duschen und der Umkleidebereich renoviert worden und das Büro wurde grundsaniert. Der Sportclub wird heuer 30 Jahre alt. Diesen runden Geburtstag wird man im Sommer mit einem Spielenachmittag feiern.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht