mz_logo

Region Kelheim
Samstag, 26. Mai 2018 28° 2

Unterhaltung

Die CSU Neustadt sorgt für Humor

Der Ortsverband lädt zum Maibockfest und nimmt sich dabei selbst aufs Korn. Und Werner Reichl muss zur Beichte.
von Jochen Dannenberg

Günter Schweiger hält die Festrede beim Maibockfest der Neustädter CSU. Er verspricht: „Spaß ist garantiert, auch für Nicht-CSU-ler.“ Fotos: Dannenberg

Neustadt.Die CSU lädt zum Bockbierfest und nimmt sich selbst auf den Arm. Gibt‘s nicht? Gibt‘s doch. Ja, über die CSU darf gelacht werden. Dafür sorgt Günter Schweiger, bekannt als Festredner beim „Grenzland-Starkbierfest“ in Schwaig und jetzt für die Neustädter CSU im Einsatz, wenn die am 12. Mai im Bürgersaal ihr Maibockfest feiert.

„Spaß ist garantiert, auch für Nicht-CSUler“, verspricht Günter Schweiger. Und Ortsverbandsvorsitzender Werner Reichl beteuert: „Wir werden die regionale Politik auf den Arm nehmen.“ Dabei geht es nicht einfach darum, die SPD zu derblecken oder sich über irrlichternde Nordlichter lustig zu machen. „Wir werden auch die CSU aufs Korn nehmen“, sagt Werner Reichl. Das Publikum darf gespannt sein. Auch weil der Neustädter CSU-Vorsitzende mitspielt. „Werner Reichl spielt Werner Reichl“, erklärt Günter Schweiger. „Aber was er sagt, schreibe ich ihm vor.“ Werner Reichl sieht die Sache realistisch: „Mit Selbstbeweihräucherung wird‘s da nichts.“

Wer weiß, vielleicht langt‘s ja noch zu was anderem. Immerhin hat Martin Neumeyer unter der Regie von Günter Schweiger (selbe Partei) einst an der Dorfbühne in Schwaig den Papst gespielt. Und jetzt ist er Landrat.

Spaß ist garantiert, sagt Günter Schweiger. „Ich werde einen weiten Bogen in meiner Festrede schlagen – vom 100-jährigen Jubiläum des Freistaats Bayern über Neustadt, das die ältesten Stadtrechte Bayerns hat bis hin zu den aktuellen gesellschaftlichen und politischen Verhältnissen unter besonderer Berücksichtigung, aber nicht Schonung der CSU. Dabei werde ich auch auf die SPD eingehen und erläutern, dass deren Rolle inzwischen die CSU mit übernommen hat.“

Es gibt einen Sensationsgast

Zum Inhalt der Festrede will Günter Schweiger nichts weiter verraten. Nur so viel: Die Aufführung beginnt damit, dass die „Tagesschau“-Melodie erklingt und eine Stimme spricht, „...Sensationsgast ist der emeritierte Papst Benedikt“. Der weilt derweil bereits in einem Beichtstuhl auf der Bühne und nimmt der Neustädter Prominenz, u. a. den Stadträten Karl Zettl und Ursula Brandlmeier, die Beichte ab. In der Warteschlange vor dem Beichtstuhl steht auch Werner Reichl.

„Es macht mir einfach Spaß, die Leute zu unterhalten. Da eröffnet mit das Maibockfest eine weitere Möglichkeit“, sagt Günter Schweiger, der auch bei den Sitzungen des Stadtrats immer wieder durch humorvolle Beiträge auffällt. Gern denkt er auch an seine Zeit bei der Dorfbühne in Schwaig zurück, wo er nicht nur für die Festreden bei den Starkbierfesten, sondern auch für Inszenierung vieler Stücke stand. „Das habe ich gern gemacht“, sagt Schweiger.

„Aber das ist mir mit der Zeit zu viel geworden. Hier handelt es sich um eine einmalige Veranstaltung und ich muss mich um weniger kümmern.“ Dazu kam, sagt Günter Schweiger, dass ihn Werner Reichl, der Parteifreund, gefragt hatte. Als die beiden merkten, welchen Spaß sie bei der Entwicklung der Inszenierung hatten und Werner Reichl zusagte, sich selbst auf den Arm zu nehmen, war die Sache ausgemacht.

Zwei Sketche im Programm

Zum Maibockfest der CSU im Bürgersaal gehören neben der Festrede auch zwei Sketche. Sie werden von Stefan Guttenberger und Sebastian Mayer gespielt, die seit vielen Jahren auch bei der Neustädter Theaterbühne im Einsatz sind. Für für das leibliche Wohl sorgt das Bürgersaal-Team, für die Musik sorgen „D‘Spreißler“ aus Kelheim. Sie hat Werner Reichl in sein Herz geschlossen. „Die sind echt gut“, sagt er, „sie machen richtig gute Volksmusik und vor allem: Sie spielen ohne Verstärker.“

Weitere Berichte aus Neustadt lesen Sie hier

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht