MyMz
Anzeige

Bad Abbach

Die Hanikas: Durchs Spalier in die Ehe

Nun haben Julia und Christian Hanika auch den kirchlichen Segen. Im Anschluss gab es eine weltliche Hochzeitsfeier.

Ein strahlendes Brautpaar verließ die Kirche. Foto: Gabi Hueber-Lutz
Ein strahlendes Brautpaar verließ die Kirche. Foto: Gabi Hueber-Lutz

Bad Abbach.Nach der standesamtlichen Trauung im vergangenen Jahr hat Bad Abbachs 2. Bürgermeister am Samstag seiner Frau Julia auch vor Gott das Ja-Wort gegeben. Die Trauung fand in der Kirche St. Nikolaus statt. Der Generalsekretär der österreichischen Bischofskonferenz, Peter Schipka, traute das Paar und wünschte ihm, dass es auf seinem gemeinsamen Lebensweg keine allzu großen Stürme aushalten müsse.

Vor der Kirche erwartete das Brautpaar ein langes Spalier der Oberndorfer Landjugend, der Freien Wähler und des TV Oberndorf. Nur der Spielmannszug, dessen Vorsitzender Hanika ist, hatte sich nicht eingereiht, sondern ganz oben am Burgberg Position bezogen. Beim Auszug des frisch getrauten Paares ließ er die Trommeln und Fanfaren von oben über der ganzen Hochzeitsgesellschaft erklingen.

Am Gillamoos steht Hanika regelmäßig als DJ auf der Bühne. Foto: Pieknik
Am Gillamoos steht Hanika regelmäßig als DJ auf der Bühne. Foto: Pieknik

Anschließend lud das Brautpaar unter schattigen Bäumen zum Sektempfang am Burgberg, bevor es in den Gasthof Zirngibl ging, in dem die weltliche Hochzeitsfeier mit den geladenen Gästen stattfand. Am Nachmittag bat das Brautpaar zum Tanz, doch kurz nach ihrem Eröffnungstanz, kam dem Bräutigam die Frau abhanden. Er fand sie jedoch bald wieder und der gemeinsamen Feier stand nichts mehr im Wege. Auch der Vorsitzende der Freien Wähler und stellvertretende Bayerische Ministerpräsident Hubert Aiwanger machte seine Aufwartung.

Mehr aus Kelheim und der Region lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht