mz_logo

Region Kelheim
Sonntag, 22. Juli 2018 24° 4

Wahlen

Die Kicker setzen auf Bewährtes

SV Ihrlerstein bestätigt die Vorstandschaft im Amt. Denn die Leistungen am Platz und im Training stimmen – fast durchweg.
Von Roland Kugler

Am Nachmittag besiegten die Brandler die SG Painten (grün) beim ATSV Hallenturnier in Kelheim – am Abend war Jahresversammlung. Foto: Stöcker
Am Nachmittag besiegten die Brandler die SG Painten (grün) beim ATSV Hallenturnier in Kelheim – am Abend war Jahresversammlung. Foto: Stöcker

Ihrlerstein.28 Mitglieder fanden sich im Sportheim am Ihrlersteiner Fußballplatz zur Jahresversammlung mit Neuwahlen ein. „Wenn nicht mehr als dreißig Leute da sind, ist das ein gutes Zeichen. Nur wenn ganz viele kommen stimmt etwas nicht“ sagte Adolf Rösch. Er muss es wissen, denn er ist seit Jahrzehnten Mitglied und war selbst 22 Jahre lang Vorstand.

In der Tat war es ein gutes Jahr für die Brandler Kicker, wie der Vorsitzender Martin Mages in seinem Rückblick Revue passieren ließ. „Wir haben das Kelheimer Hallenturnier gewonnen, wir sind im Sommer Meister geworden und in die Kreisliga aufgestiegen.“

Am Nachmittag besiegten die Brandler die SG Painten (grün) beim ATSV Hallenturnier in Kelheim – am Abend war Jahresversammlung. Foto: Stöcker
Am Nachmittag besiegten die Brandler die SG Painten (grün) beim ATSV Hallenturnier in Kelheim – am Abend war Jahresversammlung. Foto: Stöcker

Auch dort lief es anfangs gut, dann ist es etwas holprig geworden. Momentan steht der SV im Mittelfeld und ist damit zufrieden. „Ich bin sicher dass wir den Klassenerhalt schaffen können, und auch wieder vorne mitspielen“ gab der Vorsitzende als Ziel für die restliche Saison aus.

Das bekräftigte auch der sportliche Leiter Ralf Graßl: „Wir haben uns letztes Jahr etwas Großes erarbeitet, etwas das lange verloren war. Der SV Ihrlerstein ist wieder wer. Das merkt man wenn man in die Halle geht oder auf den Platz“, drückte er das neue Selbstbewusstsein aus. Er lobte die Mannschaft und dankte ihr für ihre Top-Leistung, vor allem den beiden Trainern Markus Englert und Ralf Schinn. Auch wenn es mal Meinungsverschiedenheiten oder Verletzungen gebe, sei der Zusammenhalt immer gut. Nur bei der zweiten Mannschaft sei mehr Trainingsfleiß angebracht.

„Wir haben uns letztes Jahr etwas Großes erarbeitet“, sagt Abteilungsleiter Ralf Grassl. Foto: Kugler
              
              Abteilungsleiter
„Wir haben uns letztes Jahr etwas Großes erarbeitet“, sagt Abteilungsleiter Ralf Grassl. Foto: Kugler Abteilungsleiter

Graßl dankte auch allen ehrenamtlichen Helfern die den SV das ganze Jahr über unterstützen. Selbst aus der Jugendmannschaft helfen Mitglieder bei der Platzpflege mit.

Jugendleiter Markus Deufel ging auf die Partnerschaft mit der Nachbargemeinde Essing ein. „Die Zusammenarbeit läuft wunderbar, und so muss es auch bleiben für eine erfolgreiche Zukunft.“ Zusammen mit Essing werden Mannschaften von der G- bis zur B-Jugend betrieben, die meisten zweifach, so dass jedes Kind altersgerecht spielen kann. In der neuen Saison will man auch wieder eine A-Jugend bilden, „um einen guten Unterbau für die erste Mannschaft zu haben“ sagte Deufel. Auch er dankte allen, die sich als Trainer oder anderweitig in den Kinder- und Jugendmannschaften engagieren und viel Zeit investieren.

Nach den Berichten wurde die Vorstandschaft entlastet, ebenso die Kassenführung, nachdem Josef Waldhier einen positiven Kassenbericht vorgelegt hatte. Kein Wunder also, dass bei so viel Zufriedenheit die gesamte Vorstandschaft bei den anschließenden Neuwahlen wiedergewählt wurde.

Alle Funktionäre wurden einstimmig für die nächste zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt. Erster Vorsitzender bleibt Martin Mages, zweiter Vorsitzender Christian Chrubasik. Schriftführer ist Peter Mlinaric, Hauptkassier Josef Waldhier. Sportlicher Leiter ist Ralf Graßl, Jugendleiter Markus Deufel, Beisitzer Xaver Gebhardt.

Der Verein

  • Mitglieder:

    Der SV Ihrlerstein wurde 1958 gegründet. Aktuell hat er 447 Mitglieder, davon 382 männlich und 65 weiblich.

  • Sport:

    In ihren besten Zeiten spielten die Brandler in der Bezirksoberliga. 2017 gewannen sie das Kelheimer Hallenturnier. Im Sommer wurden sie Meister und stiegen in die Kreisliga Landshut auf. Dort steht der SVI momentan im Mittelfeld auf dem 9. Rang. (xku)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht