mz_logo

Region Kelheim
Montag, 16. Juli 2018 29° 3

Gemeinschaft

Die KLJB Mühlhausen wächst

Vier neue Mitglieder wurden im Mai bei der Landjugend in dem Neustädter Ortsteil neu in die Gemeinschaft aufgenommen.
Von Josef Kastl

Neue und alte Mitglieder der KLJB an der Holzkapelle. Foto: Kastl
Neue und alte Mitglieder der KLJB an der Holzkapelle. Foto: Kastl

Neustadt. Für viele junge Mädchen und Burschen aus Mühlhausen und Geibenstetten ist „ihre“ KLJB der Verein, in dem sie während des Jahres die unterschiedlichsten Veranstaltungen miterleben, ja sogar mitgestalten können. Der kirchliche Jahreskreis mit seinen Gedenkfeiern regt die Vorstandschaft der KLJB zu entsprechenden, auch vom katholischen Glauben geprägten Jugend-Aktionen an.

Im Marienmonat Mai werden zahlreiche Maiandachten gefeiert. Seit Jahren gestaltet die KLJB eine Maiandacht für die jungen Christen. Damit verbindet sie auch die sogenannte „Neuaufnahme“, d.h. Jugendliche, die das Mindestalter von 14 Jahren erreicht haben, werden eingeladen, in die KLJB einzutreten. Dieser Einladung sind auch heuer wieder vier junge Menschen gefolgt: Anna Bögl, Luisa Ettmüller, Felix Lauschke und Erik Schiefele.

Gemeinsam mit den KLJB- Mitgliedern und Kaplan Florian Fronhöfer sind sie am letzten Freitag im Mai um 18 Uhr von der Jakobskirche in Mühlhausen zur Holzkapelle im nahegelegenen Dürnbucher Forst gewandert. Bei strahlendem Frühlingswetter machte den jungen Menschen die kleine Wallfahrt sichtlich Spaß.

Neue und alte Mitglieder der KLJB an der Holzkapelle. Foto: Kastl
Neue und alte Mitglieder der KLJB an der Holzkapelle. Foto: Kastl

An der Holzkapelle begrüßte der Jugendchor die jungen Wallfahrer mit einem Eingangslied. Steffi Thoma, Vorsitzende der KLJB, wies in ihrer kurzen Begrüßung auf das Thema der Mainandacht „Begegnung mit Fremden“ hin. Dabei ist es ihr wichtig, in zweierlei Hinsicht „offen zu sein“, einmal gegenüber der Persönlichkeit und der Kultur des anderen, aber auch bereit zu sein, dem anderen von der eigenen Person und vom eigenen Leben etwas aufzuzeigen. Beim Eingangsgedanken wurden konkrete Fragen gestellt, die jeden einzelnen aufforderten, sein Verhältnis zum Gegenüber zu erkunden und gedanklich zu erfassen. Vor der feierlichen Neuaufnahme zeigte Steffi Thoma einen Laib Brot, der aus vielen einzelnen Brötchen mit unterschiedlichen Gewürzen zusammen gebacken war. Dies ist ein Symbol der Einheit, die durch das Teilen auf alle übergeht, die davon ein Stück bekommen.

Heute waren dies die neuen Mitglieder der KLJB und sinnbildlich die ersten Stücke vom gemeinsamen Brot bekamen. In den anschließenden Fürbitten beteten die jungen Christen, dass sich die neuen Mitglieder gut in die Gemeinschaft der Katholischen Landjugend Bewegung Mühlhausen integrieren, dass daraus Freundschaften entstehen und der Zusammenhalt gefördert wird. (ejk)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht