mz_logo

Region Kelheim
Dienstag, 25. September 2018 15° 2

Fussball

Die WM kommt in den Kreis Kelheim

Gruppen für Mini-WM zum Jubiläumsfest des SC Thaldorf wurden gezogen. Kinder freuten sich über Trikots und Nationalflaggen.
Von Heike S. Heindl

Die jungen Fußballer brennen schon auf die Mini-WM, jedoch nicht alle Vereine waren glücklich über das gezogene Land. Fotos: Heike S. Heindl
Die jungen Fußballer brennen schon auf die Mini-WM, jedoch nicht alle Vereine waren glücklich über das gezogene Land. Fotos: Heike S. Heindl

Kelheim.Fußball-Weltmeisterschaften sorgen für unvergessliche Momente. Manchmal ist es der Titelgewinn, manchmal sind es einzigartige Tore. Das Endspiel am 13. Juli 2014 im Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro sorgte für so einen Moment. In diesem Spiel besiegte Deutschland die Mannschaft aus Argentinien durch ein Tor von Mario Götze mit 1:0 nach Verlängerung und errang hierdurch seinen vierten WM-Titel. Diesen unvergesslichen Moment konnten alle Fußballfreunde beim Vorspiel zur Mini WM am Freitagabend in der Dreifachturnhalle nochmals vor der Auslosung der Gruppen auf Leinwand genießen.

Gruppen stehen fest

Im Sommer ist es soweit - von 14. Juni bis 15. Juli findet in Russland die Weltmeisterschaft statt. Die Gruppen der Länder sind gezogen, nicht nur bei den Großen, sondern auch bei den E-Jugendlichen. Um den ersehnten goldenen Pokal wird am 7. und 8. Juli, im Rahmen des 50-jährigen Jubiläums des SC Thaldorf, um den goldenen WM - Pokal gekämpft.

Mit Spannung erwarteten die Kinder die Auslosung. Einige junge Fußballer vertrieben sich die Zeit mit Rappen zu „Ich und mein Holz“, andere Kinder spielten Fangen und Verstecken. Die Landesflaggen der verschiedenen Länder, welche an der WM teilnehmen werden, waren aufgestellt und dienten hier zum Zweck.

Europameisterin als Glücksengel

Nach den Grußworten von Jugendleiter Burghardt Überriegler und Bürgermeister Horst Hartmann an die vielen Ehrengäste, Sponsoren und Gäste, wurde es spannend. Moderator Lukas Sendtner, der durch die Veranstaltung führte, holte den Jugendleiter und die U17-Fußball-Europameisterin Andrea Brunner aus Großmuß, auf die Bühne.

Die Spielerin des FC Bayern fungierte als Glücksengel und loste aus zwei Töpfen den Klub und das Land zusammen. Bis zum Ende der zweistündigen Veranstaltung fieberten die 32 Teams, welches Land sie nun repräsentieren dürfen. Die Wunschländer vieler Teams waren zum Beispiel Deutschland, Brasilien, Italien oder Argentinien.

Manchmal war ein großes „Oh neeeein“ von den Vereinsmitgliedern zu hören. So zum Beispiel der TSV Neustadt. Über Australien konnten sie sich nicht gerade begeistern. Auch der SSV Biburg war über Südkorea nicht sehr glücklich. „Na ja, aber vielleicht können wir ja dafür gewinnen“, trösteten sich andere eher optimistisch.

Sobald ein Verein sein Land zugelost bekam, erhielten die Spieler ihre Trikots mit dem jeweiligen Wappen und die dazugehörige Nationalflagge. Es wird jedenfalls spannend , wenn die E-Jugend in ihren Trikots und Flagge einlaufen und um den WM Titel kämpfen.


Gruppeneinteilung (Land – Verein)

Gruppe A: Russland – SV Kelheimwinzer, Saudi Arabien – SV Ihrlerstein, Ägypten – TSV Offenstetten 2, Uruguay – ATSV Kelheim 2

Gruppe B: Portugal – TSV Offenstetten 1, Spanien – ATSV Kelheim 1, Marokko – TSV Langquaid 2, Iran – SV Hadrian Hienheim

Gruppe C: Frankreich – FSV Sandharlanden, Australien – TSV Neustadt, Peru – TSV Abensberg 2, Dänemark – SG Painten

Gruppe D: Argentinien – FC Teugn, Island – TSV Siegenburg, Kroatien – TSV Bad Gögging, Nigeria – TSV Schierling

Gruppe E: Brasilien – SV Lengfeld, Schweiz – Gemeinschaftsunterkunft Saal, Costa Rica – TSV Wildenberg, Serbien – SV Saal 1

Gruppe F: Deutschland – E2 Thaldorf, Mexiko – SV Saal 2, Schweden – SC Kelheim, Südkorea – SSV Biburg

Gruppe G: Belgien – SC Thaldorf, Panama – TSV Langquaid 1, Tunesien – SC Kirchdorf, England – FC Laimerstadt

Gruppe H: Polen –SpVgg Weltenburg, Senegal – FC Hausen, Kolumbien – TV Aiglsbach, Japan – TSV Abensberg 1

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht