mz_logo

Region Kelheim
Dienstag, 19. Juni 2018 26° 2

Neubau

Dillinger setzt auf regionale Produkte

Edeka Dillinger wächst in Langquaids Innerort auf 1300 Quadratmeter. Für den neuen Markt werden 20 neue Mitarbeiter benötigt.
Von Edith Vetter

Nur erfreute Gesichter sah man beim Spatenstich für den Edeka-Neubau an der Leierndorfer Straße. Foto: Vetter
Nur erfreute Gesichter sah man beim Spatenstich für den Edeka-Neubau an der Leierndorfer Straße. Foto: Vetter

Langquaid.Nur strahlende Gesichter sah man beim Spatenstich für den Neubau des Edeka Dillinger in der Leierndorfer Straße. Geschäftsführer Bernhard Dillinger begrüßte neben Landrat Martin Neumeyer auch Bürgermeister Herbert Blascheck, Bauamtsleiter Stefan Krausenecker, Gerhard Ely von Edeka Südbayern sowie Werner Decker und Rudolf Mückl von der Baufirma Dankerl.

Dillinger umriss kurz die Notwendigkeit, den alten Markt mit einer Verkaufsfläche von 800 Quadratmetern, der vor rund 20 Jahren eröffnet worden war, zu einem großen und modernen Markt zu erweitern. Er dankte sowohl dem Landratsamt Kelheim als auch dem Markt Langquaid für die schnelle und unbürokratische Bearbeitung der Pläne.

Landrat Martin Neumeyer gratulierte der Familie Dillinger zu dem Projekt, das den Markt Langquaid „einkaufstechnisch“ sicher aufwerten werde. Zudem würdigte er den hohen Serviceanspruch, das soziale Engagement und die Kundennähe, die er jedes Mal auch persönlich erfahre, wenn er ein „Radl Gelbwurscht“ bei seinen Edeka-Einkäufen bekomme.

„Ein Spatenstich ist immer etwas Besonderes und gehört zu meinen Lieblingsbeschäftigungen“, scherzte Bürgermeister Herbert Blascheck. Der Markt habe mit der Innovationsfreudigkeit der Familie Dillinger einen wichtigen Partner gefunden, der Langquaid als Einkaufsort attraktiver gestalte und zudem Arbeitsplätze schaffe. Auch würdigte er das partnerschaftliche Miteinander während der Planungsphase. Blascheck dankte dem Betreiber für die Standorttreue gemäß dem Langquaider Modellprojekt „Leben findet Innenstadt“. Hier zeige sich, dass private und öffentliche Hand gleich gelagerte Interessen haben könnten und so eine gemeinsame Verantwortung für einen Innenstadtstandort entstehe. Bauleiter Rudolf Mückl von der Baufirma Dankerl dankte dem Bauherrn für den Auftrag und wünschte dem Neubau eine unfallfreie Bauphase.

Der Neubau mit 1300 Quadratmetern Verkaufsfläche für Lebensmittel soll Ende November/Anfang Dezember eröffnet werden mit rund 20000 Produkten, erklärte Nicole Dillinger. Man wolle auf jeden Fall noch das Vorweihnachtsgeschäft mitnehmen, so Dillinger. Im Lebensmittelbereich soll ein Drittel des Umsatzes aus regionalen Produkten bestehen. Aktuell würden sie mit 60 Lieferanten im näheren Umkreis zusammenarbeiten. Für den neuen Markt werden 20 zusätzliche Mitarbeiter benötigt. Insgesamt seien dann 50 Mitarbeiter beschäftigt. Ein Viertel des bestehenden alten Marktes soll abgerissen werden. Die reduzierten Fläche von 700 Quadratmetern wird zu einem reinen Getränkemarkt umfunktioniert. Dieses Bauvorhaben soll 2019 abgeschlossen werden.

Weitere Berichte aus Langquaid

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht