MyMz
Anzeige

auszeichnung

Ehrenbriefe für die besten Schüler

Bürgermeister Lösch belohnte die Schulabgänger.
Petra Kolbinger

Die Schulabsolventen 2019 haben die Weichen für die berufliche Zukunft erfolgreich gestellt. Elisabeth Frank (2. v. re) und Bürgermeister Siegfried Lösch (rechts) ehrten sie. Foto: Petra Kolbinger
Die Schulabsolventen 2019 haben die Weichen für die berufliche Zukunft erfolgreich gestellt. Elisabeth Frank (2. v. re) und Bürgermeister Siegfried Lösch (rechts) ehrten sie. Foto: Petra Kolbinger

Riedenburg.14 von insgesamt 16 jungen Leuten aus der Großgemeinde, die heuer ihre schulische Laufbahn abgeschlossen haben, konnte Bürgermeister Siegfried Lösch (CSU) im Sitzungssaal des Rathauses zum nunmehr schon sechsten Schulabgängerempfang begrüßen. Erfolgreiche Abschlüsse an der Mittelschule und den beiden Riedenburger Realschulen, am Donaugymnasium Kelheim, der Fachoberschule oder der Berufsschule liegen hinter den Jugendlichen und die Weichen für die berufliche Zukunft sind gestellt, wie sie ihrem Stadtoberhaupt berichteten.

Lösch blickte zurück auf die Situation vor 25 Jahren, als auch er den Lebensabschnitt als Schüler hinter sich gebracht und sich auf die Suche nach einer Lehrstelle gemacht hatte. „Damals war es ein regelrechter Bewerbungskampf um die Ausbildungsplätze. Heute werdet ihr umworben von den Firmen.“ Er bat die jungen Leute, sich einzumischen und einzubringen in ihrer Heimatstadt, sei es bei Vereinen, der Feuerwehr oder in der Kommunalpolitik. Und er hoffte, dass viele nach dem Studium oder einer Berufsausbildung zurück kehren nach Riedenburg. „Wir schauen, dass wir die Heimat für euch möglichst attraktiv gestalten. Beispielsweise schaffen wir Bauland, damit junge Leute, die bei uns aufgewachsen sind, hier ihren Lebensmittelpunkt wählen, bauen und wohnen können“, sagt er.

Eine junge Frau wird ihren Bundesfreiwilligendienst in Riedenburg ableisten; eine weitere beginnt hier ihre Ausbildung zur Erzieherin und auch ein angehender Kfz-Mechantroniker wird seine Heimatstadt nicht verlassen. Die übrigen führen ein Studium der Betriebswirtsschaft, der Psychologie, der Elektro- und Informationstechnik oder des Kommunikationsdesigns von hier fort.

Die fünf Besten durften sich über den Ehrenbrief der Stadt für hervorragende schulische Leistungen freuen und die Damen über einen Blumengruß. Für jeden gab es ein kleines Geschenk, um die vorerst letzten Ferien zu versüßen. Wie Lösch anmerkte, hat der Datenschutz die Erhebung der Daten ziemlich erschwert. (epk)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht