MyMz
Anzeige

Bummel

Ei, ei, so viele Märkte und Messen

Veranstaltungen am Kuchlbauerturm und in der Abensberger Innenstadt sowie dem Einkaufszentrum locken Besucher.
Von Wolfgang Abeltshauser

Kunstvoll bemalte Ostereier sind nur ein Aspekt des reichhaltigen Angebots.Foto: Anton Mirwald
Kunstvoll bemalte Ostereier sind nur ein Aspekt des reichhaltigen Angebots.Foto: Anton Mirwald

Abensberg.Ab Mittwoch, 21. März, heißt es in Abensberg wieder Flanieren, Informieren, Genießen und Einkaufen. Gleich zwei Märkte locken die Besucher an. Der Ostermarkt rund um den Kuchlbauerturm findet bis Ostern statt. Und am Sonntag, 25. März, steigt in der Innenstadt und dem Einkaufszentrum zusätzlich der Frühjahrsmarkt.

Der hat laut Carolin Wohlgemuth von der Stadt wieder mehrere Messen im Angebot: Umweltmesse, Hochzeitsmesse, Vorsorgemesse sowie Automesse. Außerdem gibt es einen Flohmarkt, einen Kunsthandwerkermarkt, die Schlemmermeile und einen klassischer Warenmarkt.

Am Stadtplatz spielt die Abensberger Stadtkapelle auf. Foto: Abeltshauser/Archiv
Am Stadtplatz spielt die Abensberger Stadtkapelle auf. Foto: Abeltshauser/Archiv

Die Umweltmesse des Energiebeirates bei Raab Karcher fokussiert dieses Jahr neben vielen Themen rund um Bauen und Wohnen nochmals das Thema E-Mobilität: Zahlreiche Zwei- und Vierräder stehen zur Ansicht und zur Probefahrt bereit. Die Kids dürfen wie im letzten Jahr kleine E-Motorräder im eigens aufgebauten Parcours testen. Heuer können auch Erwachsene mit Elektroautos Testfahrten absolvieren. In der Halle stellen Fachfirmen ihre Neuheiten rund um die Themen Energieeffizienz, Regionalität und Nachhaltigkeit vor. Zusätzlich gibt es einen Vortrag über Plastikvermeidung im Alltag und einen Erfahrungsaustausch mit Elektroautofahrern.

Angebot deutlich gesteigert

„Mit dem Messekonzept ist es uns gelungen, das Angebot in der Altstadt enorm zu steigern,“ berichtet der MiA bewegt Vereinsvorsitzende Walter Tuscher. Während die Geschäfte der Innenstadt und des Einkaufszentrums mit satten Rabatten locken, gibt es in der Altstadt viel zu entdecken.

Bereits ab den frühen Morgenstunden bieten zahlreiche Händler im Rahmen des neuen, großen Flohmarkts am Zöttlparkplatz ihre Waren feil. Hochwertiges Kunsthandwerk finden die Besucher beim Kunsthandwerkermarkt rund um den Karmelitenplatz. Die Hochzeitsmesse hat im historischen Kreuzgang eine Heimat gefunden, hier inspirieren mehr als 20 Firmen nicht nur heiratswillige zur Gestaltung der schönsten Tage des Lebens.

In der Innenstadt präsentieren die Autohändler ihre neuesten Modelle. Foto: Abeltshauser/Archiv
In der Innenstadt präsentieren die Autohändler ihre neuesten Modelle. Foto: Abeltshauser/Archiv

Die Vorsorgemesse am Aventinusplatz bringt wichtige Themen wie Altersvorsorge, Pflegegrade, Finanzierungsmöglichkeiten des Wohnens im Alter und vieles mehr auf das Tableau.

Mit dem Shuttlebus pendeln Besucher bequem zwischen Einkaufszentrum, Umweltmesse und Altstadt. Bereits am Mittwoch ist es beim Kuchlbauerturm soweit: Die zweite Auflage des Ostermarkts öffnet ihre Pforten. Mit ihm will Marktleiter Hans-Peter Rickinger eine Art von Alleinstellungsmerkmal für Abensberg schaffen. Immerhin gibt es nach seinen Worten in Bayern nur drei davon. In der Region sei er auf alle Fälle einzigartig. Den Auftakt vor Jahresfrist bezeichnet er als sehr gelungen. Heuer gibt es mehr Aussteller und ein besonderes Augenmerk auf das Kinderprogramm.

Blick auf das Ausstellungsgelände des Ostermarkt der Brauerei Kuchlbauer Foto: Anton Mirwald
Blick auf das Ausstellungsgelände des Ostermarkt der Brauerei Kuchlbauer Foto: Anton Mirwald

Sicherlich werde sich der Ostermarkt nie mit dem Weihnachtsmarkt messen können, was die Besucherzahlen betrifft. Die bei dem in die Hunderttausende gehen. Mit den 50 000, die zur Premiere kamen, ist Rickinger ganz zufrieden. Ob es heuer auch so kommt, sei nicht zu sagen. Ostern ist viel früher im Jahr als 2017. „Zum Weihnachtsmarkt kommen die Besucher bei jedem Wetter.“ Ostern sei das anders, abhängig vom Wetter.

Unabhängig davon passe ein Ostermarkt einfach zum Kuchlbauerturm. Ostern bedeute Frühling. Man habe Adjektive wie bunt und farbenfroh im Kopf. Außerdem sei die Osterzeit so etwas wie der Beginn der Biergartenzeit. Das spiele für die Brauerei selbstverständlich eine Rolle. All das passe einfach. Er sei sich sehr sicher, den Markt in der Region etablieren zu können. Wobei das aber einfach einige Jahre dauere. Auch die „Mutter der Ostermärkte“ in Wien – so drückt es Rickinger aus – habe eine Anlaufzeit von fünf Jahren benötigt.

Familienveranstaltung als Ziel

Mit 40 Kunsthandwerkern kommen laut Rickinger diesmal mehr als zur Premiere. Vor allem werde ein Augenmerk auf das Kinderprogramm gelegt. „Wir wollen, dass der Markt eine Familienveranstaltung ist“, drückt es Theresa Schmid aus der Marketingabteilung aus.

Kinderschminken ist auch wieder im Angebot. Foto: Heindl/Archiv
Kinderschminken ist auch wieder im Angebot. Foto: Heindl/Archiv

Dazu habe man sich Monique Sonnenschein an Bord geholt. Das Kinderprogramm beginnt täglich um 11 Uhr. Es gibt eine Hüpfburg, ein historisches Feuerwehrauto parkt auf dem Gelände. Luftballon-Modellieren und Kinderschminken sind ebenso im Angebot. Außerdem: Ostersonntag und -montag organisiert Monique Sonnenschein jeweils 14.30 und 16.30 Uhr ein Zauber-Mitmach-Theater. Selbstverständlich fehlt der Osterhase nicht. Er schaut beim Ostermarkt täglich um 15.30 Uhr vorbei.

Was sonst noch geboten ist

  • Der Ostermarkt

    findet auf dem Gelände der Kuchlbauer Brauerei vom 21. März bis zum 2. April statt. Die Veranstaltung ist täglich von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Ostersonntag und Ostermontag ist ab 12 Uhr offen. Am Karfreitag ist allerdings ganztägig geschlossen.

  • Beim Frühjahrsmarkt

    wird es auf dem Stadtplatz nicht langweilig. Die Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle greifen zu ihren Instrumenten und lassen von sich hören. Dazu lockt dort auch die Schlemmermeile. Es gibt unter anderem Köstlichkeiten aus Asien und Südeuropa. Außerdem kredenzen ansässige Wirte jeweils ein Mittagessen für nur fünf Euro.

  • Glückliche Kinderaugen

    wird es sicherlich geben. Beim Frühjahrsmarkt sorgt das Kinderprogramm am Aventinusplatz und im Einkaufszentrum mit Kinderschminken, Gokartrennen, Luftballonmodellieren, Seifenherstellen und vielem mehr ohne Zweifel dafür.

  • Die Autofreunde

    kommen beim Frühjahrsmarkt wieder einmal auf ihre Kosten. Die diesmal erweiterte Automesse präsentiert die neuesten Modelle und aktuelle Trends der Automobilbranche ab dem Regensburger Tor bis in die Ulrichstraße. Es ist schon Tradition bei den Märkten in Abensberg, dass es da auch um die Pferdestärken geht. (wo)

Und das ist dann für die Erwachsenen etwas besonderes: Täglich ab 17 Uhr gibt es gestacheltes Bier. Das sei laut Presseerklärung der Brauerei ein alter Brauch. Bier wurde immer gekühlt gelagert. Um es auf eine angenehme Trinktemperatur zu bringen, wurde es mit einem erhitzten Eisenstab „gestachelt“. Es ergebe sich dadurch ein weicher Geschmack.

Leonhard Salleck führt die Besucher des Ostermarkts täglich ab 15 Uhr durch die Bierwelt. Mehrmals am Tag gibt es Führungen im Kunsthaus durch die Dauerausstellung über Friedensreich Hundertwasser.

Mehr Aktuelles aus Abensberg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht