MyMz
Anzeige

Aktion

Ein Kochbuch zum Gartler-Jubiläum

Auch nach 90 Jahren gehen im Verein die guten Ideen nicht aus. Die Mitglieder sollen an einem eigenen Buch arbeiten.
Josef Kastl

Geselligkeit war immer ein schon Teil des Vereinslebens. Ausflug der Gartler Ende der fünfziger Jahre. FotoS: Josef Kastl
Geselligkeit war immer ein schon Teil des Vereinslebens. Ausflug der Gartler Ende der fünfziger Jahre. FotoS: Josef Kastl

Neustadt a.d. Donau.Am Kirchweihsonntag, 20. Oktober 1929, wurde der „Obstbauverein Mühlhausen-Geibenstetten-Ulrain“ im Gasthaus Paintl gegründet. Auf den Tag genau 90 Jahre später feierten die Gartler den runden Geburtstag.

Die traditionelle Herbstversammlung am Kirchweihsamstag im Sport- und Schützenheim Mühlhausen stand ganz im Zeichen des 90-jährigen Jubiläums. Mit einem „Koch-, Back- und Ideenbuch“ sollte ein markantes Andenken geschaffen werden. Nach der Begrüßung blickte die erste Vorsitzende des heutigen „Obst- und Gartenbauverein Mühlhausen-Geibenstetten e.V.“ vor rund 65 Gartenfreunde auf die bewegte Geschichte des Vereins zurück.

Nach der „Ruhephase“ haben sie den OGV Mühlhausen-Geibenstetten wieder aktiviert. Josef Kastl (v.li.), Ludwig Kellerer, Adalbert Eder und Franziska Sigl, Sabine Zott (1. Vorsitzende)
Nach der „Ruhephase“ haben sie den OGV Mühlhausen-Geibenstetten wieder aktiviert. Josef Kastl (v.li.), Ludwig Kellerer, Adalbert Eder und Franziska Sigl, Sabine Zott (1. Vorsitzende)

„Unter Hauptlehrer Deswatines wurde bereits im November 1929 der Obstbaumbestand in den Gärten kritisch geprüft und im darauffolgenden Frühjahr wurden 135 Obstbäume und 80 Beerensträucher gepflanzt. Bald folgten Vorträge über Naturschutz, Schädlingseindämmung und Obst- und Gemüseeinlagerung. Eine Eindosierungsmaschine wurde sogar auch für die Haltbarmachung von Fleisch eingesetzt.

Während des Zweiten Weltkrieges war der Verein laut Eintrag im „Beschlussbuch“ ohne Tätigkeit. Erst im Jahr 1948 lebte der Verein unter der Leitung von Hauptlehrer Alois Rittinger wieder auf, unter anderem wurde eine eigene Obstpresse angeschafft und Obstbaumschnittkurse abgehalten. Der Obstbauverein verlagerte seine Bemühungen zunehmend auf die Ortsverschönerung, was 1963 mit einem Sieg im Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ gekrönt wurde.

Viele Beiträge

  • Sammlung:

    Unter dem Titel „Garten Hand Werk“ wurden Beiträge über „Sammeln – Ernten – Kochen – Backen – Basteln – Bauen“ in ein modernes Buch zusammengefasst.

  • Angebot:

    Es kann ab sofort bei der Bäckerei Dussmann oder in der Pfarrbücherei für 10,-- € erworben werden. (ejk)

Nach dem plötzlichen Tod von Alois Rittinger erlosch die Vereinstätigkeit 1970 ein zweites Mal. Auf Initiative vom damaligen Stadtrat Johann Weber wurde der Verein am 12. Oktober 1984 „neu aktiviert“. Eine engagierte Vorstandschaft unter dem Vorsitz von Ludwig Kellerer stellte jährlich ein festes Programm mit Frühjahrs-, Herbstversammlung, Vereinsausflug, Dorffest, Emmausgang zusammen. Komposthäcksler, Vertikutierer und Gartenfräse wurde den Mitgliedern zum Ausleihen angeboten. 1996 übernahm Josef Kastl die Vereinsleitung für rund 20 Jahre. Mit dem Bau einer Gerätehalle, der Anlage von zwei Streuobstwiesen und einer intensiven Jugendarbeit entwickelte sich der Verein zu einem der größten in Mühlhausen. Nach dem überraschenden Tod von Johann Simmerl führt seit 2018 Sabine Zott den Verein.

Anlässlich des bevorstehenden Jubiläums stellte sich die junge, motivierte Vorstandschaft die Frage „Wie können wir unseren Mitgliedern was Kreatives, Einzigartiges und vor allem Besonderes bieten?“. Für die zweite Vorsitzende Bianca Sigl war schnell klar „es könnte ein Buch für die Gartler sein, das aber auch von ihnen selbst mit gestaltet wird“. Ein „Koch-, Back- und Ideenbuch“ mit Beiträgen von den Mitgliedern für alle Mitglieder sollte entstehen.

Die hervorragende Zusammenarbeit innerhalb der Vorstandschaft kam auch zum Ausdruck in der Verleihung der Ehrennadeln in Bronze und Silber an Sabine Zott, Bianca Sigl, Andrea Sigl und Michael Schlittenbauer. Von den 370 Vereins-Mitgliedern sind viele länger als 25 Jahre beim Verein. Heuer kamen Gerhard Hohenstatter, Michael Schlittenbauer, Evi Widmann, Karin Widmann, Martha und Josef Kastl, Helga Neitzert dazu.

Mehr aus Kelheim und der Region lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht