MyMz
Anzeige

Helfer

Erlebnistag beim BRK Kelheim

Ein unterhaltsamer Urlaubstag für Menschen mit und ohne Behinderung mit dem BRK– Rettungsboot und Quad stehen bereit.
von Renate Beck

Die Organisatoren sind einsatzbereit für den besonderen Erlebnistag. Foto: Beck
Die Organisatoren sind einsatzbereit für den besonderen Erlebnistag. Foto: Beck

Kelheim.Zum Spaß auf dem Rettungsboot die Donau entlang schippern; die Wellen unter den Füßen spüren; auf dem geländegängigen Quad die Gegend erkunden – das können die Teilnehmer am Erlebnistag der Offenen Behindertenarbeit des BRK Kreisverbands Kelheim am 9. Juni.

Besichtigung der Rettungswache

Menschen mit und ohne Behinderung sind eingeladen, diesen Urlaubstag mit viel Freizeitspaß zu genießen. Auch die Türen zur Rettungswache stehen an diesem Tag laut Lioba Scheidel von der Fachstelle Offene Behindertenarbeit für eine Besichtigung offen. “Dank der Helfer vom BRK muss nicht unbedingt eine Begleitperson mit dabei sein“, erklärt Scheidel. Für Spaß und Sicherheit sorgen an diesem Erlebnistag die BRK-Gliederungen Bergwacht, Wasserwacht und Bereitschaft. „Zusätzliche geschulte ehrenamtliche Helfer sind aber natürlich herzlich willkommen.“ BRK-Vorstandsvorsitzender Landrat Martin Neumeyer findet diese Veranstaltungsidee gut und will sich trotz vollem Terminkalender beim abendlichen Grillen die Grillschürze umbinden. Die Idee, ein inklusives Jahresevent für Menschen mit und ohne Behinderung anzubieten, entstand laut Scheidel durch Rückmeldungen von Teilnehmern der Offenen Behindertenarbeit (OBA) bei Gruppenangeboten und -ausflügen einerseits und durch Gespräche mit Kollegen aus dem Ehrenamt andererseits. Die Gliederungen zeigten sofort Bereitschaft, sich für diesen Erlebnistag einzubringen und ihre Freizeit für die Vorbereitung und Durchführung zur Verfügung zu stellen. Natürlich hoffe man dabei auch, die Angebote des BRK in der Öffentlichkeit weiter bekannt zu machen. „Noch immer gibt es genügend Landkreisbewohner, denen nicht bekannt ist, dass es beim BRK Offene Behindertenarbeit und eine Beratungsstelle dafür gibt“ berichtet Lioba Scheidel und würde sich darüber freuen, „wenn an diesem Erlebnistag TeilnehmerInnen für das ehrenamtliche Engagement beim BRK zu begeistern wären“.

Umfangreiche Vorbereitungen

Da solch ein Tag umfangreiche Vorbereitungen erfordert, bitten die Organisatoren alle Interessenten darum, sich spätestens bis Mittwoch, 9. Mai bei der Offenen Behindertenarbeit des BRK anzumelden. „Die Teilnahme von Rollstuhlfahrern muss im Vorfeld individuell abgeklärt werden, da es für die Bootsfahrt unabdingbar ist, dass die Teilnehmer aus Sicherheitsgründen selbstständig sitzen und sich aktiv am Boot festhalten können“ teilt Scheidel mit. „Bei schlechter Witterung behalten wir uns eine Absage der Veranstaltung vor.“ Die Kosten für diesen Tag können laut ihrer Aussage unter bestimmten Voraussetzungen über die Pflegekasse abgerechnet werden. Für Selbstzahler wird ein Unkostenbeitrag von 29 Euro erhoben. Er umfasst alle Fahrtkosten, die Eintrittskarte für die Befreiungshalle, einen Getränkegutschein und einen Essensgutschein für das Grillen. „Zusätzliches Grillgut können die Angehörigen, Betreuer und Teilnehmer auf eigene Kosten erwerben.“

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Kelheim finden Sie hier

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht