MyMz
Anzeige

Wirtschaft

Erneut weniger Arbeitslose im Mai

2,0 Prozent ist die Quote im Bereich der Agentur für Arbeit Kelheim / Doch nicht alles auf dem Arbeitsmarkt ist Sonnenschein

Sonnige Aussichten auf dem Arbeitsmarkt Foto: Jens Kalaene/dpa
Sonnige Aussichten auf dem Arbeitsmarkt Foto: Jens Kalaene/dpa

Kelheim.Der Arbeitsmarkt ist nach wie vor stabil. Das geht aus den Zahlen für Mai vor, die die Agentur für Arbeit am Mittwoch veröffentlicht hat. Im Agenturbezirk Kelheim waren im Berichtsmonat 1383 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 148 Personen oder 9,7 Prozent weniger als im Vormonat und 209 Personen oder 13,1 Prozent weniger als vor einem Jahr. Erstmals oder erneut arbeitslos gemeldet haben sich 526 Menschen. Das sind 44 Zugänge oder 7,7 Prozent weniger als im Mai letzten Jahres. Gleiches taten seit Jahresbeginn 3290 Männer und Frauen.

Quote ist gesunken

Das sind 247 Zugänge oder 7,0 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Dem gegenüber stehen 676 Personen, die im Berichtsmonat ihre Arbeitslosigkeit beendet haben. Das sind zwölf Abgänge oder 1,8 Prozent mehr als im Mai letzten Jahres. Seit Jahresbeginn haben sich 3478 Menschen abgemeldet. Das sind 119 Abgänge oder 3,3 Prozent weniger als in den ersten fünf Monaten 2017. Die aktuelle Arbeitslosenquote beträgt 2,0 Prozent und liegt damit um 0,3 unter Vorjahresniveau.

Die Kelheimer Arbeitgeber haben im Berichtsmonat 205 Arbeitsstellen gemeldet. Das sind 35 Ausschreibungen oder 14,6 Prozent weniger als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn wurden 1063 Stellen ausgeschrieben. Das sind 141 Angebote oder 11,7 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum 2017. Der Bestand umfasst aktuell 902 offene Stellen. Das sind 14 Vakanzen oder 1,5 Prozent weniger als im Mai 2017.

Die Arbeitgeber haben 850 Berufsausbildungsstellen gemeldet. Das sind 71 Ausschreibungen oder 9,1 Prozent mehr als vor einem Jahr. Darauf haben sich insgesamt 946 junge Menschen beworben. Das sind 44 Personen oder 4,9 Prozent mehr als im Mai 2017.

„Beste Werte“ im ganzen Agenturbezirk

Folgende Zahlen gelten für den gesamten Agenturbezirk Regensburg – Regensburg Stadt/Land, Kelheim und Neumarkt. Hier waren 6912 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet. Das sind 498 Personen oder 6,7 Prozent weniger als im Vormonat und 594 oder 7,9 Prozent weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote beträgt aktuell 2,0 Prozent und liegt damit 0,2 Prozentpunkte unter Vormonat wie auch 0,2 unter dem Prozentwert des Mai letzten Jahres. Dazu Gabriele Anderlik, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Regensburg: „Wie erwartet hat sich durch die Frühjahrsbelebung und die guten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat nochmals verringert. Bemerkenswert ist der erneute Rückgang der Arbeitslosenzahl im Vorjahresvergleich. Auch die Anzahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten zeigt beste Werte. Der Bestand an gemeldeten freien Arbeitsstellen bewegt sich weiterhin auf sehr hohem Niveau. Die Zahlen signalisieren, dass die Besetzung offener Stellen zunehmend schwerer fällt.“

In Anbetracht der guten Ausgangslage sei es umso wichtiger, die Beschäftigungsfähigkeit aller Erwerbspersonen intensiv zu fördern. „Der demografische Wandel, die hohe Einstellungsbereitschaft der Unternehmen, die in den letzten Jahren kontinuierlich steigende Erwerbstätigkeit und insbesondere auch die voranschreitende Digitalisierung, lenken den Blick verstärkt auf die Fachkräftesituation“, so Anderlik. Die neuen Technologien, die den digitalen Strukturwandel vorantreiben, würden sich auf absehbare Zeit rasant weiterentwickeln und so den Arbeitsmarkt verändern. „Die Herausforderung der nächsten Jahre wird es sein“, so Anderlik, „durch Aus- und Weiterbildung möglichst viele Menschen für die wachsenden Anforderungen des Arbeitsmarktes zu qualifizieren.“

Arbeitgeber haben im Berichtsmonat 291 Arbeitsstellen gemeldet. Das sind 51 Angebote oder 14,9 Prozent weniger als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn wurden 1.364 Stellen gemeldet. Das sind 289 Ausschreibungen oder 17,5 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum des letzten Jahres. Der Bestand umfasst aktuell 1.151 offene Stellen. Das sind 129 Vakanzen oder 12,6 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Im Bereich er Agentur für Arbeit Ingolstadt ist die Arbeitslosenquote auf den niedrigsten Stand von 1,8 Prozent gesunken. „Wir bewegen uns mittlerweile in einem Sektor, der nur noch geringe Spielräume für eine weitere Optimierung bietet“, so Agenturleiter Manfred Jäger, „allerdings belegt der erfreuliche Rückgang bei vielen Zielgruppen, dass unsere gemeinsamen Anstrengungen nach wie vor belohnt werden. Jüngere, ältere, ausländische und schwerbehinderte arbeitslose Bürgerinnen und Bürger profitieren aktuell von dieser Entwicklung.“

Im Bereich der Agentur Landshut-Pfarrkirchen beträgt die Arbeitslosenquote im Mai 2,7 Prozent.

Hier finden Sie weitere Nachrichten aus dem Landkreis Kelheim

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht