MyMz
Anzeige

Painten

Erstes Bürgerfest auf dem neuen Marktplatz

Nach drei Jahren wollen die „Boindara“ ihr traditionelles Bürgerfest am Samstag, 20. Juli, wieder auf ihrem Marktplatz veranstalten und schauen der Feier mit Vorfreude entgegen.
Manuel Kopfmüller

In dem Luftbild vom Sommer 2018 deutlich zu erkennen: der neue Marktplatz Paintens. Hier findet das Bürgerfest statt. Foto: Dr. Satzl
In dem Luftbild vom Sommer 2018 deutlich zu erkennen: der neue Marktplatz Paintens. Hier findet das Bürgerfest statt. Foto: Dr. Satzl

Painten.

Offizielle Eröffnung des Bürgerfests ist um 15 Uhr. Da die Anmeldung für die Oldtimerausstellung ab 13 Uhr möglich ist und die Schmuckstücke dann schon begutachtet werden können, habe auch Grill und Schenke schon früher geöffnet. Attraktionen der Vereine, kühle Getränke, Deftiges vom Grill sowie zwei Hüpfburgen sorgen für ein Bürgerfestprogramm für Jung und Alt. Während am Nachmittag die „Jungen Wilden aus’m Laabertal“ spielen, kann man abends der „Frauenberger Blaskapelle“ lauschen. Aber auch DJ Michl hinter der Sparkasse oder die Band „C&A“ in der Weinlaube sorgen für gute Stimmung.

Die Staatsstraße durch den Marktplatz wird aufgrund der umfangreichen Aufbauarbeiten bereits ab 8 Uhr morgens gesperrt. Eine Zufahrt zu den Geschäften ist jedoch über den Ringweg, sowie die Schmiedgasse möglich.

Vielleicht war die Absage im vergangenen Jahr ein Grund dafür, weshalb sich die Organisatoren und die Paintner Vereine im diesem Jahr besonders viel Mühe geben wollen. Die Planungen für das Bürgerfest am 20. Juli jedenfalls lassen einen spaßigen Tag mit viel Abwechslung erwarten. So beschränkt sich der Festplatz des ersten Bürgerfests am neuen Marktplatz nicht nur auf den unteren Bereich. Im Gegenteil: Die Bestuhlung findet ausschließlich auf der Hauptstraße statt. Im Bereich des Edeka-Marktes hingegen finden sich als Anlaufstellen für Jung und Alt Attraktionen der Vereine ein, so zum Beispiel eine Spickerbude, ein Schieß-, sowie Losstand und eine Stöpselbude. Die örtliche Werbegemeinschaft hat sich wieder bereit erklärt, eine Hüpfburg für die kleinen Festbesucher zu sponsern. Aber auch Jugendliche und Erwachsene können sich an einer zweiten, großen Hüpfburg bereits am Bürgerfest „warm machen“ für das Hüpfburg-Festival im August. Sollte vor lauter Springen die Energie ausgehen, steht heuer auch erstmals ein Süßigkeitenstand mit Zuckerwatte und dergleichen bereit. Zahlreiche Schaufenster am Marktplatz laden außerdem wieder zum Bestaunen vieler Kunstwerke ein.

Ebenfalls stattfinden wird heuer wieder das Oldtimertreffen. Hierbei können die Bürger ihre fahrbaren „Schmankerl“ aus vergangenen Zeiten bei einer Ausstellung zur Schau bringen. Die Anmeldungen dafür sind am Festtag ab 13 Uhr möglich. Am Nachmittag zeigen sich die Gefährte dann bei einer kleinen Rundfahrt in Aktion. Für das leibliche Wohl wird von Beginn an gesorgt sein, ebenso für die musikalische Unterhaltung. So sorgen nachmittags die „Jungen Wilden aus’m Laabertal“ für die musikalische Umrahmung. Abgelöst werden sie am Abend von der „Frauenberger Blaskapelle“. Für die jüngeren Besucher sorgt DJ Michl hinter der Sparkasse für passende Beats. In der Weinlaube hinter dem Rathaus können sich die Besucher vom Duo „C&A“ einstimmen lassen. (eko)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht