MyMz
Anzeige

Offenstetten

Frauenbund ehrt seine Mitglieder

Die Vorsitzende des katholischen Frauenbundes Silvia Stocker konnte bei der gut besuchten Versammlung im Pfarrheim auch acht neue Mitglieder begrüßen.
Peter Hübl

Die geehrten Mitglieder mit den Vorstandsmitgliedern Silvia Stocker, Carmen Meister und Kathrin Handschuh Foto: Peter Hübl
Die geehrten Mitglieder mit den Vorstandsmitgliedern Silvia Stocker, Carmen Meister und Kathrin Handschuh Foto: Peter Hübl

Offenstetten.Der Verein zählt derzeit 162 Mitglieder. Schriftführerin Carmen Meister ließ in ihrem Rückblick das abgelaufene Vereinsjahr Revue passieren. Kreistänze, Vorträge, Adventfeier, Wallfahrten, eine meditative Wanderung und Theaterfahrten wurden unternommen. Der Kassenbericht von Kathrin Handschuh zeigte, dass der Verein auf gesunden Füssen steht. Kassenprüferin Charlotte Pichlmaier lobte die vorbildliche Kassenführung, die Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet.

Kreistanz ist am 20. November und 4. Dezember. Am 5. Dezember findet ein Rorateamt in der Pfarrkirche für die verstorbenen Mitglieder statt. Die Adventfeier ist am 11. Dezember. Stocker dankte Fahnenträgerin Ingrid Galle-Brandl sowie den Zeitungsträgerinnen Bernadette Hutterer und Hermine Göttfried für ihren ehrenamtlichen Einsatz, ebenso der Seniorenbeauftragten Traudl Rauscher. Die Mitglieder wurden auf die Theateraufführungen im Kreuzgang mit dem Stück „Meier, Müller, Schulz oder Nie wieder einsam!“ aufmerksam gemacht, spielt doch Offenstettens Pfarrer Schillinger die Hauptrolle.

Für 40 Jahre Treue zum Verein wurden geehrt: Elisabeth Dürmeier, Erna Kainz, Hedwig Kropf und Annemarie Lanzl; für 30 Jahre Helene Bogenberger, Maria Grünbeck, Maria Pömmerl, Berta Weiss, Inge Wiendl und Gabriele Wierer; für 20 Jahre Hildegard Pernpaintner. Silvia Stocker beschloss den harmonisch verlaufenen Abend mit einigen nachdenklichen Gedanken zum Thema „Aufbrechen“. (dph)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht