mz_logo

Region Kelheim
Montag, 28. Mai 2018 31° 1

Aktionstag

Geballte Frauenpower in Kelheim

Über 500 Frauen kamen am Samstag zum Laufen nach Kelheim. Unsere Autorin Emily Buchner mischte sich unter sie.
Von Emily Buchner

Walken oder Sprinten – beim Frauenlauf spielte die Geschwindigkeit keine Rolle. Foto: Buchner

Kelheim. 520 Frauen nahmen dieses Jahr am Frauenlauf teil. Das Besondere an dem Lauf: Zeiten spielen keine Rolle. „Hier gibt es keine Gewinner oder Verlierer“ sagte Gisela Schmid, Mitorganisatorin des Frauenlaufs. Entsprechend gab es auch keine Siegerehrung. Denn die Frauen sollten in ihrem eigenen Rhythmus und vor allem ohne Konkurrenzgedanken laufen können.

Unter der Leitung von Lorenz Gatzhammer übten sich die Frauen in Selbstverteidigung. Foto: Buchner

Zudem hatten sie die Wahl zwischen fünf und acht Kilometern Laufstrecke – und auch ob sie dabei laufen oder walken, blieb vollkommen ihnen überlassen. „Viele Frauen wollen hier in Gruppen teilnehmen. Das Gemeinschaftsgefühl ist für sie wichtig“, sagte die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises und Organisatorin Gabi Schmid. Das unterstützten die Veranstalter mit einheitlichen Laufshirts, die die Teilnehmerinnen im Gegenzug zu ihrer Startgebühr von zehn Euro erhielten.

Das Konzept scheint gut anzukommen: Zum sechsten Mal fand der Lauf dieses Jahr bereits statt – und inzwischen hat sich ein fester „Kern“ an Frauen gebildet, der zum wiederholten Mal antrat. Der Frauenlauf gewinnt aber auch weiterhin über die Grenzen des Landkreises hinaus Zuspruch und zieht neue Teilnehmerinnen an, wie Gabi Schmid mitteilte.

Das Ensemble Sakremo führte ein Stück rund um das Älterwerden auf. Foto: Buchner

Die Verbindung des Laufevents mit einem vielfältigen Rahmenprogramm trägt für viele Frauen zur Attraktivität der Veranstaltung bei: „Das Angebot ist sehr informativ und es ist für jede was dabei“, sagte Sofia Listl, eine der Teilnehmerinnen. Und auch Karin Pollinger zeigte sich begeistert: „Der Lauf und die anschließenden Aktionen sind eine tolle Sache“. In diesem Jahr stand das Programm unter dem Motto „Gesund älter werden“. Wie Gabi Schmid sagte, sei das ein Thema, das vor allem für Frauen eine wichtige Rolle spielt: „Frauen achten mehr auf ihre Gesundheit.“ Verschiedene Vorträge, Sportaktionen, und Workshops sollten für alle – ob jung oder alt – die Thematik interessant und attraktiv machen.

Frauenlauf in Kelheim

Mit dem Hauptvortrag „Arthrose und Gelenkschmerzen überwinden“ von Peter Munsonius oder durch Tipps von der Alzheimer Gesellschaft Bayern wurde vor allem die ältere Generation angesprochen, bei einem „Pound Rockout Workout“ hingegen kam die jüngere Generation auf ihre Kosten. Denn neben der Theorie hatten die Frauen auch die Möglichkeit, in viele praktische Angebote wie bei einem Line-Dance-Training oder verschiedenen Yoga-Einheiten, reinzuschnuppern. Den ganzen Tag über standen die Frauen im Mittelpunkt – und das haben viele genutzt: „Einfach mal eine Auszeit vom Familienalltag nehmen und zusammen mit den besten Freundinnen das vielfältige Angebot nutzen – das ist super“, findet Heike Busskamp.

Weitere Berichte aus Kelheim finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht