MyMz
Anzeige

Bürgerversammlung

Gemeindebus freut die Bürger in Wildenberg

Bürgermeisterin Marion Schwenzl stellt die Bilanz der Gemeinde vor und steht Rede und Antwort.
Von Roswitha Priller

Der Gemeindebus war eine der Neuanschaffungen im Jahr 2017 für die Wildenberger Schulkinder und Jugendfeuerwehr. Foto: Priller
Der Gemeindebus war eine der Neuanschaffungen im Jahr 2017 für die Wildenberger Schulkinder und Jugendfeuerwehr. Foto: Priller

Wildenberg.Kürzlich fand im Gasthaus Kellnerbräu in Pürkwang die Bürgerversammlung der Gemeinde Wildenberg statt. Bürgermeisterin Marion Schwenzl begrüßte neben den versammelten Bürgern einige Mitglieder des Gemeinderats sowie den stellvertretenden Bürgermeister Winfried Roßbauer.

Gemeinde trägt Defizit

Auch im Jahr 2017 sind trotz der erhobenen Kindergartengebühren Fehlbeträge für den gemeindlichen Kindergarten „Zwergerlhaus“ entstanden, die die Gemeinde trägt. Im Kindergartenjahr 2016/2017 besuchten laut Bürgermeisterin Schwenzl 47 Kinder das „Zwergerlhaus“. Insgesamt entstand dabei ein Defizit von 40 882 Euro.

Bezüglich Schulwesen informierte Schwenzl darüber, dass hier der ungedeckte Aufwand im Schuljahr 2016/ 2017 insgesamt 33 225 Euro betrug. Die Grundschule Pürkwang besuchten insgesamt 38 Kinder. Zusätzlich wurden an den Schulverband Siegenburg 20 580 Euro Umlage bezahlt. Das bedeute bei zehn Schülern eine Umlage von 2058 Euro je Schüler.

Für den Brandschutz wurden im Jahr 2017 insgesamt 22 022 Euro aufgewendet. Dabei war die Beschaffung von Geräten und Ausstattungsgegenständen in Höhe von 6299 Euro der größte Posten.

Die Bürgermeisterin stellte ebenfalls die Kosten für den Straßenunterhalt vor. Den Gesamteinnahmen von 62 093 Euro standen Ausgaben von 111 249 Euro gegenüber. Die Ausgaben für den Unterhalt der Turnhalle betrugen 13 623 Euro. Für den Sportplatz wurden 3115 Euro an Unterhaltskosten aufgewendet.

Einer Summe von 69 889 Euro Einnahmen für die Kanalisation standen Ausgaben in Höhe von 60 432 Euro gegenüber. Im Jahr 2017 verblieben der Gemeinde Gewerbesteuern in Höhe von 249 081 Euro, die Schlüsselzuweisung betrug 408 920 Euro, die Einkommenssteuerbeteiligung lag bei 706 677 Euro, die Einkommenssteuerersatzleistung bei 51850 Euro und die Umsatzsteuerbeteiligung bei 20 416 Euro.

Halbe Million als Kreisumlage

Auf der Ausgabenseite schlugen 2017 insgesamt 523 269 Euro für Kreisumlage und 143 098 Euro Umlage an die Verwaltungsgemeinschaft Siegenburg zu Buche.

Im Haushaltsjahr 2017 waren die größten Ausgabeposten der Straßenbau mit über 300 000 Euro, der Gemeindebus in Höhe von 25 600 Euro, der Beschaffung von Spielgeräten für den Kinderspielplatz und den Spielplatz in Kindergarten in Höhe von 7332 Euro, für Arbeitsgeräte und Maschinen 9208 Euro, für den Kanalbau im neuen Baugebiet 20 928 Euro und den Kanalbau im Baugebiet Blumenstraße in Höhe von 5775 Euro.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht