MyMz
Anzeige

Gesundheit

Großer Treff der Kneippianer

Engagierte von Kneippvereinen tagten in Abensberg. Am Mittwoch geht’s beim Ortsverein um Schüßlersalze und Heilkräuter.
Von Peter Hübl

  • Am Nachmittag traf man sich bei der Kneippanlage zu angeregten Gesprächen. Fotos: Hübl
  • An der Kneippanlage gab es nach der Mittagspause von Gerda Pfaffeneder und Max Guttenberger viel Wissenswertes praktischer Natur.

Abensberg.Reges Interesse fand die Regionaltagung der Kneippvereine im Abensberger Gasthof Jungbräu. Bis vom Berchtesgadener Land, aus Traunstein und Rosenheim waren die Delegierten gekommen. Es erwartete sie ein abwechslungsreiches Programm.

Die Abensberger Vorsitzende Gerda Pfaffeneder freute sich über den guten Besuch. Nach der Eröffnung durch Regionalvorsitzenden Heinz Becker gab Ingeborg Pongratz, die Vorsitzende des Kneipp-Bunds Landesverband Bayern, einen Bericht über die Aktivitäten des vergangenen Jahres.

Positiv sei zu vermerken, dass bayernweit 756 Neumitglieder zu verzeichnen waren. Allerdings hätten sich drei Vereine mit 114 Mitgliedern aufgelöst und weitere 928 Mitglieder seien vor allem durch Tod ausgeschieden. Bayern zählt jetzt 120 Vereine mit rund 19 000 Mitgliedern. Diese arbeiten nach den Grundlagen der WHO in den Bereichen Gesundheitsförderung und -bildung und bieten ein reichhaltiges Informations- und Aktionsangebot an. Ferner werde Wert auf ein soziales Netzwerk gelegt und unter dem Motto „Füreinander – Miteinander“ gemeinsame Aktivitäten und Freundschaften angestrebt.

Nach den Grußworten von Bürgermeisterin Gertraud Schretzlmeier und Landrat Martin Neumeyer wurde die Tagung mit einem Vortrag von Max Guttenberger, dem 2. Vorsitzenden des Kneipp-Vereins Abensberg, zum Kneipp-Jahresmotto 2018 „Miteinander – Füreinander“ fortgesetzt.

Nach der Mittagspause stand die Besichtigung der Kneippanlage auf dem Programm. Dort gab es Hinweise auf Bärlauch und seine Verwechslung.

In der anschließenden Aussprache ging es um Anliegen der Kneipp-Vereine wie Regelungen mit der Gema, Fragen zu Interviews, Präsentation auf einer Internetseite, Gesundheitsmanagement, Gesundheitstage und Präventionskurse. Dazu gab es verschiedene Vorschläge „fit in den Frühling!“ zu kommen und viele Tipps für den Alltag. Ein Besuch des Hundertwasserturms oder des Kunsthauses rundete den Tag ab.

Nach der gelungenen Regionaltagung geht es beim Ortsverein mit zwei Veranstaltungen weiter: Am Mittwoch findet ein Vortragsabend zum Thema „Schüßlersalze und Heilkräuter – eine starke Kombination für ihre Gesundheit“ statt. Referenten sind der bekannte Schüßlersalz-Experte Franz Seidl sowie die Kneippvorsitzende Gerda Pfaffeneder. Beginn: 19 Uhr im Gasthof Jungbräu; Gebühr für Kneippmitglieder 5 Euro, Nichtmitglieder 7 Euro; Am Freitag, 27. April, ist eine Kräuterwanderung rund um die Kneippanlage geplant. Beginn ist um 15 Uhr mit einer Herstellung eines Pestos, bitte Gläschen mitbringen. Info und Anmeldung bei Gerda Pfaffeneder, Telefon (0 94 43) 33 96.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht