mz_logo

Region Kelheim
Freitag, 20. April 2018 27° 2

Erfolg

Gymnasiasten siegen auf Landesebene

Der Kelheimer Alltag um 1900 war Thema im P-Seminar. Das museumsreife Ergebnis überzeugte im Kultusministerium

Mit dem P-Seminar-Preis auf Bezirksebene sind die angehenden Abiturienten im Februar ausgezeichnet worden. Nun haben sie auch auf Landesebene gesiegt. Foto: Kufner

Kelheim.Die Historiker vom Kelheimer Donau-Gymnasium sind Landessieger: Die 15 Schülerinnen und Schüler des Seminars „Ab ins Museum!“ und ihre Lehrerin Edith Kufner haben den „Bayerischen P-Seminar-Preis 2018“ gewonnen, zusammen mit drei weiteren Schulen. Das teilt Lehrerin Kufner mit.

Unter ihrer Regie hatten die angehenden Abiturienten die Geschichte Kelheims um 1900 erforscht. Und zwar als eine Art „Auftragsarbeit“: Die Ergebnisse werden in der „Bavariathek“ erlebbar sein, also im digitalen Ausstellungsraum des neuen Museums der Bayerischen Geschichte Regensburg. Gezielt haben sich die jungen Forscher vor allem mit dem Alltag der Bürger auseinander gesetzt. Gerade wegen der Zusammenarbeit und den hohen Erwartungen der Museumsmacher war die Projektarbeit, samt Arbeits- und Zeitplanung, höchst anspruchsvoll, sagt Edith Kufner rückblickend.

Sie kann sich gut vorstellen, weitere P-Seminare zusammen mit dem Regensburger Museum anzubieten. Für die Noch-Gymnasiasten wird die Preisverleihung Mitte April am Kultusministerium ein schöner Abschluss, ehe Anfang Mai das Abitur startet. (hu)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht