MyMz
Anzeige

„Held des Alltags“ in vielen Spielarten

Wer sich uneigennützig für andere einsetzt, ist ein potenzieller Kandidat für die Aktion des Landkreises Kelheim

Held des Alltags: Samuel Brem  Foto: Samuel Brem
Held des Alltags: Samuel Brem Foto: Samuel Brem

Kelheim.Die Corona-Krise stellt die Gesellschaft aktuell vor nie da gewesenen Herausforderungen. Jeder einzelne kann durch seinen persönlichen Einsatz enorm Positives bewegen. Das ist die Basis der Aktion „Helden des Alltags“, die der Landkreis ins Leben gerufen hat.

„Jeden Tag leisten viele Menschen bei uns im Landkreis Kelheim Dinge, die nicht selbstverständlich sind und über das Normalmaß weit hinausgehen“, heißt es dazu in einer Pressemitteilung des Landratsamtes. Alle „Helden des Alltags im Landkreis Kelheim“ werden nach der Corona Krise zu einer Feier eingeladen.

Aktion

Helmut Schwögler kocht im Corona-Modus

Restaurants haben gerade Zwangspause. Zeit genug also, um im Kelheimer Krankenhaus auszuhelfen, beschloss ein bekannter Koch.

Ein „Held des Alltags“ ist Krankenpfleger Samuel Brem. Er ist leidenschaftlicher Musiker und hat zusammen mit einem Freund eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Mit einer eigenen CD unterstützt er die Tafel Regensburg e.V..

„Jeder hat etwas übrig. Sonst ist auch Geld für Kino, Party machen und so weiter da“, hat Brem Ende März auf seiner Facebook-Seite gepostet, „das spart man sich aktuell, doch mit 10 Euro kann man schon echt helfen, und das in unserer Region! 5 Euro gehen davon direkt an die Tafel in Regensburg. Die anderen 5 Euro werden für Gebühren und für Versand benutzt. Ich verdiene da nichts, es geht nur ums helfen! Leichter geht es nicht mehr!“

Helden des Alltags: die Mitarbeiter der Abens-Apotheke in Abensberg Foto: Katharina Maier
Helden des Alltags: die Mitarbeiter der Abens-Apotheke in Abensberg Foto: Katharina Maier

Weitere Helden des Alltags sind die Abens-Apotheke in Abensberg („Mit zwei Teams, die im 14-tägigen Wechsel arbeiten, gewährleisten die Mitarbeiterinnen der Abens-Apotheke in Abensberg die Versorgung ihrer Kunden – und das 11 Stunden täglich“) und das Riedenburger Brauhaus Michael Krieger, das alkoholfreie Freigetränke für alle Mitarbeiter der Goldberg-Klinik Kelheim geliefert hat. „Wir sehen uns selbst überhaupt nicht als Held. Mit dieser Geste möchten wir die Arbeit der wahren Helden da draußen würdigen“, sagt Juniorchefin Katrin Krieger zu der Würdigung.

Das Riedenburger Brauhaus lieferte kostenlos alkoholfreie Getränke an die Goldbergklinik Foto: Katrin Trattner
Das Riedenburger Brauhaus lieferte kostenlos alkoholfreie Getränke an die Goldbergklinik Foto: Katrin Trattner

Ebenfalls „Helden des Alltags“ sind die Team-Mitglieder der urologischen Praxis Dr. Raab aus Abensberg. Mit den nötigen Sicherheitsvorkehrungen erhält die Praxis Dr. Raab den Betrieb aufrecht. „Das Powerteam hält zusammen, trotzt dem Virus und ist vor allem für die Krebspatienten der Praxis da“, heißt es in der Laudatio aus dem Landratsamt.

Auch das Team der Praxis Dr. Raab darf sich „Held des Alltags“ nennen. Foto: Dr. Hans-Jürgen Raab
Auch das Team der Praxis Dr. Raab darf sich „Held des Alltags“ nennen. Foto: Dr. Hans-Jürgen Raab

Gestartet wurde die Aktion aufgrund des Einsatzes von Gastronom Helmut Schwögler in der Goldberg-Klinik. Er hatte angeboten, in der Klinik-Küche zu arbeiten, da er sein Restaurant aufgrund der Corona-Krise schließen musste.

Alles zur Corona-Situation im Landkreis Kelheim finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht