MyMz
Anzeige

Herzspezialist Blömer ist gestorben

Zeit seines Lebens hielt der Mediziner Kontakt nach Kelheim, wo er einst die Volksschule besucht hatte
Von Elfi Bachmeier-Fausten

Professor Dr. Hans Blömer Foto: Thomas Hauss/Klinikum Rechts der Isar
Professor Dr. Hans Blömer Foto: Thomas Hauss/Klinikum Rechts der Isar

Kelheim.Dr. med. Hans Blömer ist im Alter von 96 Jahren in Oberbayern gestorben. Einen Teil seiner Kindheit verbrachte er in Kelheim. Die Familie wohnte in der Donaustraße.

Fünf Jahre besuchte Hans Blömer die Volksschule in Kelheim, hielt aber Zeit seines Lebens Kontakt hierher - zu Verwandten und Bekannten. So sei er immer an Allerheiligen nach Kelheim gekommen, um hier Kameraden zu treffen, sagt Dr. Bernhard Blömer, der in Kelheim lebende Neffe des Verstorbenen, der ebenfalls Internist ist. Er sagte auch, dass sein Onkel am 22. April in Oberbayern an den Folgen eines Sturzes gestorben sei.

Dr. Hans Blömer war gebürtiger Bad Tölzer, besuchte nach der Volksschule in Kelheim Gymnasien am Kloster Metten und Regensburg, studierte nach Kriegszeit und Gefangenschaft zwischen 1946 und 1950 Medizin an der Uni München. Es folgten Ausbildungen in der Inneren Medizin und Physiologie in München, dann wechselte er an die damals führenden kardiologischen Zentren in Stockholm, London und in Rochester/USA.

1953 folgte er einem Angebot von Professor Gustav Bodechtel, dem damaligen Leiter der Inneren Abteilung der Münchener Universitätsklinik, um eine erste moderne kardiologische Abteilung mit einem Herzkatheterlabor aufzubauen.

1954 führte Blömer die erste Herzkatheteruntersuchung in München durch. Nach seiner Habilitation 1957 wurde er 1960 zum Chefarzt der damaligen 1. Medizinischen Abteilung des Städtischen Krankenhauses München rechts der Isar ernannt. 1967 wurde Hans Blömer ordentlicher Professor und Direktor der 1. Medizinischen Klinik der Technischen Hochschule, jetzt Technische Universität München.

Blömer engagierte sich auch maßgeblich für den Zusammenhalt der Deutschen Gesellschaft für Kreislaufforschung. Für sein Engagement in der Ausbildung des kardiologischen Nachwuchses zeichnete ihn die Bundesärztekammer 1987 mit der Ernst von Bergmann-Plakette aus. Professor Blömer wurde auch der Bayerische Maximiliansorden für Wissenschaft und Kunst verliehen.

Weitere Berichte aus Kelheim lesen Sie hier

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht