MyMz
Anzeige

Hier gibt es zentnerweise Bonbons gratis

Am Faschingssonntag zieht zum 55. Mal der Faschingszug durch Neustadt. Doch der Fasching bietet noch mehr.
Von Jochen Dannenberg

Der Faschingszug in Neustadt gehört zu den größten in der Region zwischen Regensburg und Ingolstadt. Er zieht jährlich mehr als 10 000 Besucher an. Foto: Dannenberg
Der Faschingszug in Neustadt gehört zu den größten in der Region zwischen Regensburg und Ingolstadt. Er zieht jährlich mehr als 10 000 Besucher an. Foto: Dannenberg

Neustadt an der Donau.Die Neustädter Narren können es kaum noch erwarten: Am Faschingssonntag, 23. Februar, findet wieder der Faschingszug mit anschließender Party auf dem Volksfestplatz und in den Neustädter Gaststätten statt. Es ist der 55. Faschingszug nach dem Krieg, der mit den zahlreichen teilnehmenden Wagen und Gruppen wieder zu einem der größten in Niederbayern gehören wird.

Die Organisatoren von der Stadt Neustadt und der Faschingsgesellschaft Spumantia erwarten wie auch in den letzten Jahren eine Menge Narren und feierlustige Leute. Mit deutlich über 10 00 Besuchern sei zu rechnen, teilt die Stadt mit. Die Besucher dürfen sich auf jede Menge Unterhaltung freuen: Start für den Gaudiwurm ist wie schon seit vielen Jahren am Bahnhof. Von da ziehen die Wagen und Fußgruppen durch die Herzog-Ludwig-Straße bis zum Volksfestplatz. Der Startschuss für das unterhaltsame Spektakel ist wie immer um 13.30 Uhr. Voraussichtlich braucht der Zug eineinhalb bis zwei Stunden, bis er sein Ziel erreicht.

50 Gruppen und Wagen erwartet

Zum Faschingszug werden rund 50 teilnehmende Gruppen und Wagen erwartet, die mit über 20 Zentnern Bonbons ausgestattet werden. Die zahlreichen Besucher dürfen sich also wieder auf viele süße Überraschungen freuen. Traditionell nutzen vor allem Kinder die Gelegenheit, um - mit Tüten „bewaffnet“ - ihren Süßwarenbestand zu erhöhen. Mit dem größten Besucherandrang ist für gewöhnlich im Bereich zwischen Rathaus und Stadtpfarrkirche St. Laurentius zu rechnen. Hier, am schönsten Eck von Neustadt, stehen die Besucher oft in mehreren Reihen gedrängt hintereinander. Außerdem wird hier der Gaudiwurm fachkundig und humorig moderiert, so dass die Besucher wissen, welche Gruppe gerade den Mittelpunkt der Altstadt erreicht.

Eine Attraktion des Neustädter Faschingszugs sind die zahlreichen Fußgruppen. Foto: Dannenberg
Eine Attraktion des Neustädter Faschingszugs sind die zahlreichen Fußgruppen. Foto: Dannenberg

Zum Faschingszug gehören auch in diesem Jahr wieder mehrere Musikkapellen. Daneben sorgen vor allem die meist jungen Gruppen auf den zahlreichen Wagen für lautstarke musikalische Unterhaltung, die sich im Anschluss an den Gaudiwurm auf dem Volksfestplatz als Party fortsetzt.

Party auf dem Volksfestplatz

Unter den teilnehmenden Gruppen werden natürlich auch in diesem Jahr wieder die originellste Fußgruppe und der schönste Faschingswagen prämiert. Ausgewählt werden die Preisträger durch eine Prominentenjury um Spumantia-Präsident Matthias Göttl und das Neustädter Prinzenpaar. Damit sich die Narren zwischendurch stärken können, bieten die Spumantia am Volksfestplatz sowie die Neustädter Lokale entlang der Strecke des Festzugs übrigens wieder Speisen und Getränke an.

Nach dem Faschingszug steigt am Volksfestplatz die Open-Air-Party. Foto: Dannenberg
Nach dem Faschingszug steigt am Volksfestplatz die Open-Air-Party. Foto: Dannenberg

Am Volksfestplatz geht die Party dann ab etwa 15 Uhr erst richtig los: Ein DJ sorgt für die passende Musik zum Tanzen und Feiern und die Spumantia mit weiteren Aktionen für Stimmung. In vielen Gaststätten wird ebenfalls ab 15 Uhr ordentlich weitergefeiert.

„Neustadt narrisch“ bei der IG Stadtfest

Wem das nicht genug ist: Gefeiert wird in Neustadt bereits am Samstag, 22. Februar. Dann findet im Bürgersaal wieder der traditionsreiche Ball der Interessengemeinschaft Stadtfest statt. Das Motto lautet „Neustadt narrisch“. Das Motto dürfte den Besuchern keine Kopfschmerzen bezüglich der Kostümierung bereiten, denn alles ist erlaubt. Für die faschingsfrohe Stimmung wurde die Showkapelle „ Easyx“ verpflichtet und auch die Faschingsgesellschaft Spumantia und die Marchinger Showgirls werden auf dem Tanzparkett ihr Können zeigen. Die Spumantia ist für 20.45 Uhr, die Marchinger Showgirls sind für 22 Uhr eingeplant.

Einlass in den Bürgersaal ist um 19 Uhr, der Beginn des Balls um 20 Uhr. Der Eintritt kostet pro Person zehn Euro, ein Glas Sekt ist im Eintrittspreis inbegriffen. Karten für den Ball der IG Stadtfest gibt es Ball gibt es ab sofort im „Rothdauschers“ (Phoenix). Tischreservierung ist möglich.

Kinderfasching und Prunksitzung

Wer nicht bis zum Stadtfestball warten mag, kann auch noch die zahlreichen weiteren Faschingsveranstaltungen besuchen. An junge Besucher wendet sich der Kinderfasching der Faschingsgesellschaft Spumantia. Er findet am 26. Januar ab 13 Uhr im Bürgersaal statt. Der Neustädter Faschingsball der Spumantia ist für

Samstag, 8. Februar, ab 19 Uhr im Bürgersaal geplant.

Die Marchinger Feuerwehrkapelle war bei der Prunksitzung nicht gerade höflich zu den Hienheimern. Foto: Heindl
Die Marchinger Feuerwehrkapelle war bei der Prunksitzung nicht gerade höflich zu den Hienheimern. Foto: Heindl

Ein Höhepunkt im Neustädter Fasching ist daneben sicherlich auch die Hienheimer Prunksitzung. Sie findet am Samstag, 8. Februar, zum dritten Mal in der Hadrian-Halle statt. Mit Auftritten der Siegonia Siegenburg, Marchinger Feuerwehrkapelln, Boda-Brandl-Meier, FFW, Frauenbund, KLJB, Alex und Michl, Erich und Lot sowie „Kaiser Hadrian“ mit Gefolge wird wieder ein abwechslungsreiches Programm geboten. Beginn ist um 19.30 Uhr, für das leibliche Wohl ist gesorgt. Kartenvorverkauf (reservierte Tische) ab sofort bei Willi Schmitzer.

Fasching

  • Anmeldung:

    Für den Faschingszug können sich Gruppen auch noch weiterhin anmelden. Angemeldete Gruppen und Wägen erhalten kostenfrei Materialien und Bonbons. Das Anmeldeformular gibt es online unter www.neustadt-donau.de, bei Fragen steht Sonja Kammerer unter sonja.kammerer@neustadt-do.de oder 09445 971743 zur Verfügung.

  • Termine:

    Samstag, 22. Februar, Ball der IG Stadtfest im Bürgersaal; Kinderfasching der Faschingsgesellschaft Spumantia am 26. Januar im Bürgersaal statt; Neustädter Faschingsball der Spumantia ist für Samstag, 8. Februar, im Bürgersaal; Hienheimer Prunksitzung am Samstag, 8. Februar, in der Hadrian-Halle.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht