mz_logo

Region Kelheim
Dienstag, 19. Juni 2018 26° 3

Sozial

Hilfe für Kinder im Libanon

Das Team Schule der Caritas unterstützt das Projekt „Zeltschule“ – die Gründerin Flory ist an der GMS Langquaid zu Gast.

  • Petra Wickert, Schulsozialarbeiterin des Teams Schule der Caritas Kelheim (l.), mit der Projektleitung der Zeltschule, Jaqueline Flory. Foto: Caritas Kelheim

Langquaid. Die Hilfeaktion des Teams Schule der Caritas Kelheim für die „Zeltschule“ im Libanon geht in die zweite Runde. Angeleitet durch Petra Wickert, Schulsozialarbeiterin im Team Schule, konnten im vergangenen Jahr zu Weihnachten viele Spenden gesammelt werden – darunter Buntstifte, Wachsmalkreiden, Knete und Zahnbürsten. Dem folgte eine Gestaltung vom T-Shirts für den Nachwuchs im Libanon.

Es wurde eifrig bemalt

Mit einem zweiten Projekt setzten die Schüler der Grund- und Mittelschule in Langquaid (GMS Langquaid) nach und bemalten 400 T-Shirts für die Kinder einer neugegründeten „Zeltschule“ in der Bekaa-Ebene.

Nicht schlecht staunten die Kinder der GMS Langquaid, als Jaqueline Flory, die Gründerin der „Zeltschule“, persönlich nach Langquaid kam. Die Schülerinnen und Schüler freuten sich sehr, dass die von ihnen gesammelten Spenden an Weihnachten so toll von den „Zeltkindern“ angenommen wurden, heißt es in einer Pressemitteilung. Interessiert lauschten sie den Erzählungen der Projektleiterin und waren durch ein mitgebrachtes Video von Jaqueline Flory im „Zeltkinder“-Camp.

Eine Überraschung hatte Gründerin Jaqueline Flory noch auf Lager: Zahlreiche selbstkreierte Postkarten der Kinder aus der „Zeltschule“. Das Schönste daran war: sie wurden mit den Stiften bemalt, die aus der großen Weihnachtsspende der Schülerinnen und Schüler der GMS Langquaid stammen. Durch eine geringe Ablöse konnten die Kinder die Postkarten erwerben. Auch dieser Erlös kommt der „Zeltschule“ zu Gute.

Am Ende des Besuches überreichten die Schüler der Grund- und Mittelschule Langquaid Jaqueline Flory die 400 selbstgestalteten T-Shirts. Diese werden bei der nächsten Reise in den Libanon mit im Gepäck der Gründerin der „Zeltschule“, Jaqueline Flory, sein. So erhält jedes Kind der neuen „Zeltschule“ ein von einem Langquaider Kind bemaltes T-Shirt.

Langfristige Zusammenarbeit

„Die Kinder sind mit großer Freude an jeder einzelnen Aktion dabei“ – mit diesen Worten ist die Schulsozialarbeiterin des Teams Schule des Caritasverbandes Kelheim, Petra Wickert, in der Pressemitteilung der Caritas zitiert. Es entwickle sich eine wunderbare Patenschaft, die immer weitere Aktionen hervorbringe.

Das Team Schule der Caritas Kelheim freue sich über eine langfristige Zusammenarbeit mit der „Zeltschule“-Gründerin Jaqueline Flory. „So können wir aktiv Kindern aus den Krisengebieten im Libanon helfen“, steht in der Mitteilung des Caritasverbandes für den Landkreis Kelheim.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht