MyMz
Anzeige

Kurpark

Hunderte schwelgten ganz in Weiß

Die Freien Wähler luden zu einer gelungenen Premiere.
von Gabi Hueber-Lutz

Die erste Nacht in Weiß im Kurpark Foto: Gabi Hueber-Lutz
Die erste Nacht in Weiß im Kurpark Foto: Gabi Hueber-Lutz

Bad Abbach.Bisher hatten die Freien Wähler im August immer ein Sommerfest für die Daheimgebliebenen in der Fußgängerzone gefeiert. Das hatte sich im Lauf der Jahre ein wenig abgenutzt. Deshalb luden sie heuer zu einer Veranstaltung mit neuem Konzept in den Kurpark: Am Sonntag war „Nacht in Weiß“, und die Resonanz war riesig. Weit über tausend Besucher kamen und genossen die Atmosphäre im Park.

Die allermeisten Gäste hielten sich an das Motto und kamen ganz oder teilweise in Weiß. Ein kostenloses Getränk für weiße Kleidung war sicher ein zusätzlicher Anreiz. Die Menschen füllten nicht nur die Bierbänke, sondern lagerten sich auch auf Picknickdecken im Park. Die Veranstalter waren vom Ansturm absolut überrascht. „Geil, oder?“, strahlte ein langgedienter Freier Wähler. Vorsitzender Christian Hanika ließ sich parteiübergreifend von Helmut Schwögler unterstützen.

Der Abbacher Promi-Koch packte an diesem Tag auch an der Spülmaschine mit an. Hanika war begeistert von der Resonanz und sandte ein Dankeschön an den Wettergott. Er entschuldigte sich aber auch bei den Besuchern, denn von den angebotenen Speisen war nach einer dreiviertel Stunde nichts mehr da. Als es ab 20 Uhr allmählich etwas dunkler wurde, kamen die Lampions und Lichter zur Geltung und machten den Anblick noch stimmungsvoller. Marc Weigl, der Chef vom TSV, hängte Lampions auf und ließ den Blick über die Besuchermenge schweifen: „Wenn in Abbach was los ist, ist in Abbach was los“, fasste er die Eindrücke auf den Punkt.

Musikalisch gehörte der Abend der regionalen Gruppe „Ohrange“ mit Manuel Meier und Sebastian Schierlinger. Ihre Musik war so ausgelegt, dass die Besucher die Wahl hatten, ob sie nur zuhören oder ihre Gespräche weiterführen wollten.

Auch den Patienten von Asklepios spendierten die Veranstalter ein Getränk. Die gute Nachbarschaft will schließlich gepflegt sein. Etliche Reha-Patienten wurden durch die Musik auf die Veranstaltung aufmerksam und kamen zum Mitfeiern vorbei.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht