mz_logo

Region Kelheim
Sonntag, 25. Februar 2018 2

Bad Abbach

Jede Menge Königspaare beim Sektionsschützenball

Viel zu feiern gab es auch dieses Jahr wieder beim Schützenball der Sektion Donautal.

Das Bild zeigt die Sektionskönigspaare und den Gaukönig: Sitzend v. links: Roswitha u. Leo Paintner, Christine u. Franz Sedlmeier, Marion Menges u. Christian Hartl, Carolin Schiegl u. Alexander Hobmeier (Gaukönig), Theresa Hoibl u. Karin Trübswetter.Stehend v. links: Franziska Melzl u. Oswald Melzl, Claudia Strauß u. Matthias Wehdanner, Nadine Sollner u. Jürgen Sollner, Katharina Raith u. Roman Raith, Franziska Seidlmeier u. Reinhold Meny, Theresa Hartl, Heike Hausmann, Johann Berghammer, Marc Becker, Günter Zemelka u. Thomas Kolb. Foto: Meny

Bad Abbach.Die Sektionskönigspaare im Luftgewehr und Luftpistole begrüßte Sektionsschützenmeister Andreas Diermeier mit Stolz. Dieses Jahr war erstmals ein Gaukönig im Luftpistolenschießen dabei. Nach der Begrüßung marschierten die Königspaare unter Anleitung in den voll besetzten Saal des Gasthofs Schreiner in Lengfeld ein. Sektionsschützenmeister Andreas Diermeier am Mikrofon rief die Paare der Reihe nach aufs Tanzparkett als erstes das LG-Sektionskönigspaar Marion Menges und Christian Hartl auf das Tanzparkett. Dann folgte der LP Königin Christine Sedlmeier mit Partner Franz Sedlmeier. Nachfolgend kam LG-Aufgelegt König Leo Paintner mit Ehefrau Roswitha. Es folgte der Gaukönig Alexander Hobmeier mit Karolin Schiegl. Dann das Königspaar Günter Zemelka und Teresa Hoibl aus Alkofen-Lengfeld, Reinhold Meny und Franziska Sedlmeier aus Bad Abbach, Thomas Kolb und Karin Trübswetter aus Gundelshausen, Johann Berghammer und Theresa Hartl aus Oberndorf, Roman Raith und Katharina Raith aus Peising, Jürgen Sollner mit der Jugendkönigin Nadine Sollner aus Poign, Matthias Wehdanner und Claudia Strauß aus Poikam, Marc Becker und Heike Hausmann aus Teugn und der Oswald Melzl mit Ehefrau Franziska aus Weillohe. Dann eröffnete das Sektionskönigspaar Marion Menges und Christian Hartl den Sektionsball mit einem gut eingeübten Walzer. In der zweiten Tanzrunde beteiligten sich die restlichen Königspaare und in der Dritten kamen alle Schützen auf das Parkett. Den Ball ausgerichtet haben die Schützen von Alkofen-Lengfeld mit Schützenmeister Michael Heimler, weil sie ja auch das Sektionsschießen durchgeführt haben. Das ist ein alter Brauch, der sich in den vielen Jahren bewährt hat. Für gute Stimmung und eine immer volle Tanzfläche sorgte die Band Update 3.0 die dieses Jahr das erste Mal beim Sektionsball spielte. Auch die Schützen, die nicht so tanzfreudig sind, kamen auf ihre Kosten. Die Bar vom Schreinerwirt war immer voll besetzt und die Stimmung war großartig. Nach einigen Zugaben der Kapelle endete am frühen Morgen der Sektionsball und alle waren sich einig, nächstes Jahr sind wir wieder dabei.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht