mz_logo

Region Kelheim
Mittwoch, 15. August 2018 27° 6

Konzert

„Jodelfisch“ begeistert in Train

Die Besucher konnten das Geheimnis von „Jodelfisch“ erfahren: unbefangener Umgang mit fremden Einflüssen.

Sabrina Hofstetter – virtuos an Hackbrett und Harfe. Foto: Dirscherl
Sabrina Hofstetter – virtuos an Hackbrett und Harfe. Foto: Dirscherl

Train. Mit erfrischender Spielfreude, augenzwinkerndem Humor und fliegenden Instrumentenwechseln, vierstimmigem Gesang von ergreifender Schönheit und ihrem unverwechselbaren Klang waren „Jodelfisch“ am Samstag in Train unterwegs auf Erkundungsreise durch alte und neue musikalische Welten.

Die Besucher konnten beim Auftritt der Gruppe das Geheimnis von „Jodelfisch“ erfahren: Der unbefangene Umgang mit fremden Einflüssen und der bajuwarischen Kultur, eine neue Art der Volksmusik für ein Publikum, das offen ist für Neues und doch Vertrautes. Aber nicht nur die verwendeten Instrumente in ihrer ungewöhnlichen Kombination machten den „Jodelfisch“ Auftritt zu einem Erlebnis, sondern auch die unbefangene, heitere Art der kleinen Gruppe.

Alle vier Musiker sind auf ihren Instrumenten virtuos unterwegs. Das Ganze gemixt bringt einen unverwechselbaren Klang. Sie leben ihre Musik und strahlen eine enorme Energie aus - das war auch für die Besucher im Zehentstadl in Train spürbar.

Der Name sagt eigentlich schon alles über das musikalische Temperament der Gruppe aus. Denn wer als Fisch im Wasser noch in der Lage ist zu jodeln, der meint es auf vergnügliche Weise ernst mit der Musik. Das Geheimnis von Jodelfisch: Der unbefangene Umgang mit fremden Einflüssen und der bajuwarischen Kultur. Eine neue Art der Volksmusik für ein Publikum, das offen ist für Neues und doch Vertrautes. Aber nicht nur die verwendeten Instrumente in ihrer ungewöhnlichen Kombination machen einen Jodelfisch Auftritt zum Erlebnis, sondern auch die unbefangene, heitere Art der kleinen Gruppe. Sie schreiben eigene Stücke oder nehmen traditionelle Stücke aus Bayern und Europa und verwandeln sie mit ihren zahlreichen Instrumenten, vierstimmigem Gesang, ungewöhnlichen Arrangements und viel Spielfreude in etwas ganz Eigenes. Jodelfisch eben.

Der Veranstalter freut sich, die frühere St. Johannerin Sabrina Hofstetter nach Train auf die Bühne zu bringen. Es zeichnete sich als Jugendliche schon eine musikalische Laufbahn der talentierten Hackbrettspielerin und Harfinistin ab. 2008 schloss sie an der Berufsfachschule für Musik Altötting mit Harfe und Volksmusik ab, studierte an der Hochschule für Musik und Theater München mit Hauptfach Hackbrett, ist seit Jahren bei zahlreichen Volksmusikseminaren als Referentin tätig und erreichte im Februar 2011 mit der Gruppe „Jodelfisch“ den 2. Platz beim Fraunhofer Volksmusikwettbewerb. Es folgten für die Musiker Auftritte vor allem in Süddeutschland, aber auch u.a. in Österreich, Italien und Rumänien, wo sie vom dortigen Fernsehsender porträtiert wurden. Auch das Bayerische Fernsehen hat sie schon mehrfach vorgestellt.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht