MyMz
Anzeige

Abensberg

Juniorwahl an der Mittelschule Abensberg

Zwei Klassen der Mittelschule Abensberg beteiligten sich an der Juniorwahl.

Wie bei der echten Wahl gaben die Schüler ihre Stimme ab. Foto: Knott
Wie bei der echten Wahl gaben die Schüler ihre Stimme ab. Foto: Knott

Abensberg.Zwei Klassen der Mittelschule Abensberg beteiligten sich an der Juniorwahl – diese zählt zu den größten Schulprojekten in Deutschland und stand zur Bundestagswahl 2017 unter der Schirmherrschaft des Präsidenten des Bundestages, Prof. Dr. Norbert Lammert. Insgesamt waren nach Angaben der Organisatoren eine Million Schüler an 3500 Schulen beteiligt – darunter die Abensberger Klassen M10a mit Klassenlehrer Jürgen Deinlein und die Klasse M10b mit Klassenlehrer Thomas Eisvogel. Für die beiden Klassenlehrer war interessant, dass die Direktkandidaten unter den Schülern „schlichtweg nicht bekannt“ sind. Wohl bekannt hingegen sei „die Wichtigkeit der Zweitstimme - diese Diskussionen haben unsere Schüler verfolgt.“ Die Ergebnisse sind zu finden unter www.juniorwahl.de.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht