MyMz
Anzeige

Fussball

Kelheim Fibres 1 holt sich den Sieg

Beim Behörden- und Firmenturnier traten acht Teams an.

Die Siegerehrung mit Landrat Martin Neumeyer (rechts) und Kelheims Bürgermeister Horst Hartmann (Zweiter von li.) Foto: Sebastian Böhm
Die Siegerehrung mit Landrat Martin Neumeyer (rechts) und Kelheims Bürgermeister Horst Hartmann (Zweiter von li.) Foto: Sebastian Böhm

Kelheim.Zur 37. Auflage des Behörden- und Firmenfußballturnier waren acht Mannschaften in zwei Gruppen in der Kelheimer Dreifachturnhalle angetreten. Das Niveau des Turniers, darüber waren sich alle Beteiligten und die Zuschauer einig, hatte in den vergangenen Jahren immer mehr zugenommen. So waren diesmal viele landkreisbekannte Fußballer am Start.

Den ersten Platz in der Gruppe A sicherte sich dank des besseren Torverhältnisses die Kelheim Fibres I vor der Polizei, die beide mit 7 Punkten die Tabelle anführten. Dahinter reihten sich die Raiffeisenbank (3) auf Platz 3 und die FFW Kelheim (0 Punkte) ein.

Die Gruppe B war enger und umkämpfter. Mit 6 Punkten konnte sich Turnierneuling Mahlo an die Spitze setzen. Dahinter zog die AOK mit dem besseren Torverhältnis gegenüber der Sparkasse (Platz 3), ins Halbfinale ein. Den 4. Platz belegte die zweite Vertretung der Kelheim Fibres.

Im ersten Halbfinale ließ die Kelheim Fibres I der AOK keine Chance, und gewann mit 7:1. Das zweite Halbfinale wurde nach einer schnellen 3:0 Führung für die PI Kelheim nach dem 1:3-Anschlusstreffer für die Firma Mahlo noch einmal spannend. Letztlich brachte die Polizei Kelheim das Ergebnis aber über die Runden.

Das Spiel um Platz 7 konnte die FFW Kelheim nach einem 2:1 gegen die Kelheim Fibres II für sich entscheiden. Im Bankenderby zwischen Sparkasse und Raiffeisenbank behielt die Raiffeisenbank mit 3:0 die Oberhand und konnte sich den 5. Platz sichern. Im kleinen Finale verwies Mahlo die AOK mit 5:2 auf den vierten Platz.

Im Finale kam es zur Neuauflage des Gruppenspiels zwischen der Kelheim Fibres I und der Polizeiinspektion Kelheim. Das Endspiel war eine Partie auf Augenhöhe. Fünf Minuten vor Ende der Partie belohnten sich die „Zellwoll- Kicker“ und konnten durch Ismael Yenil in Führung gehen. In der letzten Spielminute legte der Torschützenkönig Dominik Listl mit seinem achten Turniertreffer zum 2:0 nach. Die Entscheidung war gefallen.

Am Ende konnte Organisator Sebastian Böhm auf ein faires und spannendes Turnier zurückblicken. Auch der Kelheimer Bürgermeister Horst Hartmann und Landrat und Schirmherr Martin Neumeyer freuten sich, dass das Turnier nach einjähriger Pause wieder stattfinden konnte und dankten dem ausrichtenden Unternehmen, der Kelheim Fibres GmbH.

Bei der Siegerehrung im Gasthof Stockhammer überreichte Neumeyer den von ihm gestifteten Wanderpokal an das Team Kelheim Fibres I. Dominik Listl wurde als bester Torschütze mit der Torjägerkanone ausgezeichnet.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht