mz_logo

Region Kelheim
Donnerstag, 19. Juli 2018 30° 1

Neustadt

Kinder besichtigen Sanka

Eine Fahrt im Krankenwagen kann verletzte oder schwer erkrankte Kinder verängstigen.

Die Sanitäter erklären den Kindergartenkindern von St. Elisabeth, was es im Sanka alles gibt, und wann man ihn rufen darf. Foto: Schemm
Die Sanitäter erklären den Kindergartenkindern von St. Elisabeth, was es im Sanka alles gibt, und wann man ihn rufen darf. Foto: Schemm

Neustadt.Um den Kindern der Kindertagesstätte St. Elisabeth diese Angst zu nehmen, durften sie unlängst einen Sanka im Garten der Kita besichtigen.

Die beiden Sanitäter Rita Schultes und Stefan Wagner erklärten geduldig allen Kindern, was es im Krankenwagen alles gibt, wann er zum Einsatz kommt, und dass er im Notfall eine echte Hilfe für die Patienten ist, damit diese schnell im Krankenhaus versorgt werden. Die Kinder wussten bestens Bescheid, dass im Notfall – und nur im Notfall – die 112 anzurufen ist. Natürlich wussten sie auch, dass der Krankenwagen Vorfahrt hat und die Autofahrer zur Seite rücken müssen.

Einige ganz mutige Kinder ließen sich die Halskrause anlegen, die zur Stabilisierung der Halswirbelsäule im Krankenwagen ist. Manche legten sich auch auf die Trage. Natürlich durften alle Kinder einmal auf dem Fahrersitz Platz nehmen. Sie bestaunten die Funkgeräte und Gerätschaften. Zu einem gemeinsamen Foto stellten sich alle Kinder gerne auf, und waren schwer beeindruckt, dass extra für sie das Blaulicht blinkte.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht