MyMz
Anzeige

Sport

Laaber-Kickers ehrten ihre Trainer

Sportliche Erfolge und eine schwarze Null in der Kasse waren Themen bei der Jahreshauptversammlung im Sportheim.

Der Dank der drei JFG-Vorsitzenden gilt dem langjährigen Trainer Rainer Schuster Foto: Martin Zeilhofer
Der Dank der drei JFG-Vorsitzenden gilt dem langjährigen Trainer Rainer Schuster Foto: Martin Zeilhofer

Langquaid.Die turnusmäßige Jahreshauptversammlung der Junioren-Fördergemeinschaft Laaber-Kickers 06 lockte 24 Mitglieder und Interessierte zum Sportheim nach Adlhausen. Auch wenn keine Neuwahlen anstanden, warteten die Verantwortlichen der Vorstandschaft und der sechs Mannschaften mit meist positiven Informationen auf.

Nach dem großen Umbruch in der Führungsriege um den 22-jährigen Vorstand Ludwig Hirsch im vergangenen Jahr konnte die gute Arbeit der Vorgänger weitgehend fortgesetzt und in manchen Bereichen neue Akzente gesetzt werden. Wie dem Jahresbericht des Vorsitzenden zu entnehmen war, waren acht Ausschusssitzungen und der Besuch einiger Tagungen notwendig, um den umfangreichen Betrieb auf und neben den Sportplätzen gewährleisten zu können. Konstant blieb die Zahl der 31 passiven und 120 aktiven Mitglieder, 15 Trainer kümmerten sich oft um mehr als die Vorbereitung auf die Fußballspiele.

Im abgelaufenen Jahr vertraten sechs Teams die Farben der JFG, wovon die A- und C-Junioren jeweils die Kreisliga nicht halten konnten. Besonders erfreulich ist allerdings der Aufschwung im D-Junioren-Bereich und auch bei den C-Junioren zeigt die Anmeldung einer zweiten Mannschaft die Aufwärtstendenz an. Die B-Junioren sollten nach einem erfolgreichen Aufbaujahr heuer die Früchte der letztjährigen Arbeit ernten, während den A-Junioren wohl erst ein solches Konsolidierungsjahr bevorsteht.

Schatzmeisterin Beate Steger berichtete über die Einnahmen und Ausgaben, wobei die vier Stammvereine immer für eine schwarze Null sorgen.

Die Kassenprüfer Guido Baumer und Helmut Karl bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung und empfahlen eine dann einstimmig erteilte Entlastung der Vorstandschaft.

2. Vorsitzender Julian Rott nahm anschließend die Verabschiedung von vier Trainern vor, die bis zu neun Jahre Mannschaften der Fördergemeinschaft betreut haben. Als Ausdruck der Anerkennung und des Dankes für das Engagement konnten Rainer Schuster, Marco Weigt, Josef Plank und Wolfgang Plank eine Urkunde und ein kleines Geschenk entgegennehmen.

Trainerbesetzung der C2-Junioren, Zuschüsse zu Abschlussfeiern und Fahrten, erweiterte Führungszeugnisse, verspätete Ergebnismeldungen und Spielabsagen waren Themen beim Tagesordnungspunkt Aussprache.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht