mz_logo

Region Kelheim
Freitag, 22. Juni 2018 18° 2

Klimagerechtigkeit

Mehr Bäume braucht der Planet

Am 17. März findet in Bad Abbach ein Aktionstag für Schüler aus dem Landkreis Kelheim statt. Noch sind Plätze frei.

Die Organisation „Plant for the Planet“ geht auf den Tutzinger Schüler Felix Finkbeiner zurück. Foto: Tobias Hase/dpa
Die Organisation „Plant for the Planet“ geht auf den Tutzinger Schüler Felix Finkbeiner zurück. Foto: Tobias Hase/dpa

Bad Abbach.Die Kinder- und Jugendinitiative „Plant for the Planet“ bietet am 17. März einen kostenlosen Aktionstag zum Klimaschutz in Bad Abbach an. Dieser findet in der Angrüner-Mittelschule Bad Abbach, Dr.-Franz-Schmitz-Straße 2a, 93077 Bad Abbach von 9 bis 17.30 Uhr statt.

Eingeladen sind Kinder zwischen acht und 14 Jahren, sich mit den Ursachen und Folgen des Klimawandels zu beschäftigen. Sie werden dabei quasi zu „Botschaftern für Klimagerechtigkeit“ ausgebildet.

Kinder ermutigen Kinder

Das Besondere an der Akademie ist: Kinder ermutigen Kinder, sich zu engagieren. Von Gleichaltrigen erhalten die Teilnehmenden wichtiges Hintergrundwissen zum Klimaschutz und erfahren, wie viel Spaß es macht, selbst aktiv zu werden, heißt es in einer Pressemitteilung der Organisation.

Höhepunkt des Tages ist eine Pflanzaktion, bei der die Teilnehmer unter Anleitung von Fachkräften selbst Bäume pflanzen. Unterstützung bekommen die Kinder von Martin Neumeyer, dem Landrat des Landkreises Kelheim, von Gertrud Maltz-Schwarzfischer, der Bürgermeisterin der Stadt Regensburg und von Tanja Schweiger, der Landrätin des Landkreises Regensburg.

Am Ende der Akademie werden die Kinder zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ernannt und tragen die Idee auf ihre ganz persönliche Weise in ihre Schulen, Familien und Gemeinden. Zur Vertiefung bekommen die Kinder aktuelle Informationen und Bücher, ein T-Shirt sowie Präsentationsmaterialien.

Die Akademie in Bad Abbach wird als gemeinsame Aktion des Landkreises Kelheim, des Landkreises Regensburg und der Stadt Regensburg stattfinden. Die Koordination übernimmt dabei die Energieagentur Regensburg.

Die Akademien sind als offizielle Maßnahme der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet und werden vom Bundes-Umwelt-Ministerium empfohlen.

Von jeder Schule können bis zu zehn Schüler an der Akademie teilnehmen. Vor Ort ist genügend Betreuungspersonal vorhanden, Lehrer und Eltern können sich aber auch gerne als Begleitpersonen anmelden. Noch sind einige der insgesamt 80 verfügbaren Plätze in Bad Abbach frei und eine Anmeldung ist möglich unter www.plant-for-the-planet.org/de/mitmachen/akademien. Die Akademie ist eine außerschulische und kostenlose Veranstaltung.

Mit einem Referat fing alles an

Ihren Ursprung hat die Kinder- und Jugendinitiative „Plant for the Planet“ in einem Klassenreferat des damals neunjährigen Felix Finkbeiner aus Tutzing im Januar 2007.

Felix entwarf am Ende des Referats die Vision, die Kinder könnten in jedem Land der Erde eine Million Bäume pflanzen, um auf diese Weise einen CO-Ausgleich zu schaffen.

In den darauffolgenden Jahren entwickelte sich „Plant for the Planet“ zu einer weltweiten Bewegung: Heute setzen sich in mehr als 100 Ländern über 100 000 Kinder mittels Vorträgen für eine Gesamtreduktion der CO-Emissionen und für Klimagerechtigkeit ein.

Selbst aktiv werden die Kinder, indem sie Vorträge halten und dadurch andere zum Mitmachen und Mitpflanzen motivieren.

Durch das Engagement der Kinder werden Baumversprechen und Baumspenden gesammelt, was weitere Baumpflanzungen in Ländern des Südens ermöglicht.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht