MyMz
Anzeige

Mehrere Festnahmen bei Großeinsatz

Zusammenhänge noch unklar: 20-jähriger Syrer aus Regensburg wurde in einem Asylbewerberheim in Abensberg festgehalten.
Von Manfred Forster und Benjamin Neumaier

  • Mehr als 150 Polizeikräfte waren am Dienstag in Abensberg im Einsatz. Foto: Pieknik/NEWS5
  • Großeinsatz der Polizei nahe einem Verbrauchermarkt in Abensberg.
  • Zahlreiche Polizeifahrzeuge positionieren sich in Abensberg. Foto: Neumaier

Abensberg.Mehrere Männer hatten am Dienstag über Stunden hinweg einen 20-jährigen in ihrer Gewalt. Am Nachmittag wurde er mit einem massiven Polizeiaufgebot - eingesetzt waren unter anderem Kräfte des SEK und der Bereitschaftspolizei - aus einem Asylbewerberheim in Abensberg befreit. Mehrere Männer wurden vorläufig festgenommen, teilte das Polizeipräsidium am Dienstagnachmittag mit.

Mögliche Hintergründe wurden bekannt

Dann, am Dienstagabend, wurden mögliche Hintergründe bekannt. So könnte ein Zusammenhang mit einer Auseinandersetzung bestehen, die am Montagabend im Stadtgebiet Regensburg ihren Ursprung hatte.

Das Polizeipräsidium Niederbayern in Straubing teilte dazu Folgendes mit: Am Montagabend gegen 18.15 Uhr, kam es in einer Wohnung in der Nähe der Regensburger Universität zu einem Polizeieinsatz.

Corona-Pause

Kelheims Sicherheitswacht muss warten

Im Mai sollte die Ausbildung beginnen, im Sommer der ehrenamtliche Streifendienst. Die Pandemie durchkreuzt diese Pläne.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand sollen sich zwei Männer, ein 21-jähriger Albaner aus dem Landkreis Regensburg und ein 23-jähriger in einer Asylbewerberunterkunft in Abensberg wohnhafter Afghane zu der Wohnung begeben haben, die einer der beiden betrat. Darin soll er von mindestens einer Person unter Vorhalt eines Messers erfolgreich zur Herausgabe eines Geldbetrages erpresst worden sein. Dabei wurde niemand verletzt.

Bekannte des Festgehaltenen informierten die Polizei

Bei einer der beteiligten Personen soll es sich um einen 20-jährigen Syrer aus Regensburg handeln, der später in der Asylbewerberunterkunft in Abensberg festgehalten wurde. Die Hintergründe und der genaue Ablauf sind derzeit noch unklar und Gegenstand der weiteren Ermittlungen von Kriminalpolizeiinspektion und Staatsanwaltschaft Regensburg. Zwei Bekannte des 20-jährigen Syrers informierten in der Nacht von Montag auf Dienstag die Polizei in Regensburg darüber, dass sie von diesem eine Nachricht erhalten haben. Dabei gab dieser an, gegen seinen Willen in Abensberg festgehalten zu werden. Daraufhin kam es dort zu einem größeren Polizeieinsatz der niederbayerischen Polizei.

Natur

Das Krokodil ist wieder aufgetaucht!

In einem Tümpel im Frauenforst bei Kelheim tummelt sich ungewöhnliches Getier. Wir haben uns auf Spurensuche begeben.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen verdichteten sich die Erkenntnisse, dass sich der 20-Jährige in einem Zimmer einer Asylbewerberunterkunft in Abensberg befinden könnte. Gegen 15.25 Uhr wurde dort die gesuchte Person durch Spezialkräfte der Polizei leicht verletzt angetroffen und befreit.

Mehr als 150 Polizeikräfte waren im Einsatz

Vier Tatverdächtige konnten widerstandslos festgenommen werden; zwei von ihnen befanden sich im Umfeld der Einrichtung. Die genaue Tatbeteiligung des Quartetts und ein möglicher Zusammenhang mit den Vorfällen in der Regensburger Wohnung ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Mögliche Erpressung: SEK-Einsatz in Abensberg

Am Einsatz waren über 150 Polizeikräfte verschiedener Polizei- und Kriminalpolizeidienststellen aus Niederbayern und Oberpfalz, der Bayer. Bereitschaftspolizei und Spezialeinsatzkräfte der Bayerischen Polizei beteiligt. Auch ein Polizeihubschrauber, mehrere Diensthunde und die Verhandlungsgruppe waren vor Ort. Die hohe Anzahl der Einsatzkräfte begründete ein Polizeisprecher damit, dass anfangs die Lage sehr unübersichtlich gewesen sei.

Die weiteren Ermittlungen führen die Kriminalpolizeidienststellen Regensburg und Landshut in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Regensburg.

Hier finden Sie weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Kelheim

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über den Facebook Messenger, Telegram und Notify direkt auf das Smartphone.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht