mz_logo

Region Kelheim
Samstag, 21. Juli 2018 28° 8

Natur

Mit Erfolg Ruten ausgeworfen

Der Riedenburger Altmühl-Fischerei-Verein kürte im Rahmen des Fischerfestes seine neuen Könige. Andreas Gable gewann.
Von Manuel Kopfmüller

Bereits am Samstag warfen 103 Kinder und Jugendliche beim Bezirks-Jugendkönigfischen ihre Angeln aus: von links ein Vertreter der Siegergruppe aus Passau, AFV-Vorstand Ludolf Wasner, Timi Geier aus Passau (höchstes Gesamtgewicht Fänge), Klaus Fellermeier (Bezirksleiter Niederbayerische Fischerjugend, Siegfried Lösch (Bürgermeister Stadt Riedenburg), Andres Rosenhammer, Straubing (Jugendfischerkönig 2018), Landrat Martin Neumeyer und Löschs Tochter Luna-Marie. Foto: Kolbinger
Bereits am Samstag warfen 103 Kinder und Jugendliche beim Bezirks-Jugendkönigfischen ihre Angeln aus: von links ein Vertreter der Siegergruppe aus Passau, AFV-Vorstand Ludolf Wasner, Timi Geier aus Passau (höchstes Gesamtgewicht Fänge), Klaus Fellermeier (Bezirksleiter Niederbayerische Fischerjugend, Siegfried Lösch (Bürgermeister Stadt Riedenburg), Andres Rosenhammer, Straubing (Jugendfischerkönig 2018), Landrat Martin Neumeyer und Löschs Tochter Luna-Marie. Foto: Kolbinger

Riedenburg.Schon zum 20. Mal richtete der Riedenburger Fischereiverein das traditionelle Fischerfest aus, welches am vergangenen Wochenende am hiesigen Volksfestplatz für zwei Tage Einzug hielt. Zwar standen satzungsgemäß Fisch und Rute im Mittelpunkt der Veranstaltung, doch auch für Interessierte und solche, die es werden möchten, war viel geboten.

So informierten große Aquarien mit einheimischen Fischen hautnah über die Artenvielfalt der Gewässer vor unserer Tür. Ein elektrischer Angelsimulator hingegen demonstrierte den Drill eines Fisches an einer Angelrute, während Profis des Vereins das richtige Handling in einer solchen Situation erklärten. Wer die schuppigen Gesellen lieber auf dem Teller, als am Haken sehen wollte, konnte sich mit Steckerlfisch, Zanderfilet oder geräucherten Forellen verwöhnen lassen. Doch auch herkömmliche Fisch- und Bratwurstsemmeln, sowie Käse und Brezen standen zur Auswahl.

Für das geschmackliche Highlight am 20. Fischerfest des Riedenburger Fischereivereins sorgten unter anderem Vereinsvize Egid Werner, Alexander Hill und Anold Koch mit gegrillten Makrelen. Foto. Kopfmüller
Für das geschmackliche Highlight am 20. Fischerfest des Riedenburger Fischereivereins sorgten unter anderem Vereinsvize Egid Werner, Alexander Hill und Anold Koch mit gegrillten Makrelen. Foto. Kopfmüller

Für die musikalische Unterhaltung sorgte am Samstag das Blechblasenensemble „Stahlblosn“ aus Eichstätt, die ihr Können schon in den Jahren zuvor unter Beweis gestellt hatten. Am Sonntag unterhielt Xaver Karl das Festzelt. Auch er war kein unbekanntes Gesicht mehr am Volksfestplatz. Die parallel stattgefundenen Veranstaltungen in Riedenburg, wie die neunte Sonnwendfeier mit Lichterzauber, der Nachtflohmarkt und der Kunsthandwerkmarkt, oder auch die neu eröffneten Gartentage am Stadtweiher machten dem Fischerfest keineswegs die Besucher abspenstig – im Gegenteil. Den Gästen sei gemeinsam ein buntes Programm geboten worden, welches sie durch die ganze Stadt flanieren habe lassen. „Das hat sich auch im letzten Jahr schon bewährt“, freut sich ein sichtlich zufriedener Vorstand Ludolf Wasner.

Vorstand Ludolf Wasner, Fischerkönig Andreas Gabler und Jugendfischerkönig Johannes Bader Foto: Kopfmüller
Vorstand Ludolf Wasner, Fischerkönig Andreas Gabler und Jugendfischerkönig Johannes Bader Foto: Kopfmüller

Ein zentraler Punkt auf dem Festprogramm war das Jugendkönigsfischen des Fischereiverbands Niederbayern am Samstag entlang des Ober- und Unterwassers des Main-Donau-Kanals mit gut zwei Kilometern Länge. Hierzu reisten Fischer aus den verschiedensten Vereinen des Regierungsbezirks an und konkurrierten um den Titel des niederbayerischen Jugendfischerkönigs. Diesen holte sich am Ende verdient der zehnjährige Andreas Rosenhammer aus Straubing mit einem 2574 Gramm schweren Karpfen. Gratuliert wurde ihm hierzu vom niederbayerischen Jugendwart Klaus Fellmeier, Vereinsvorstand Wasner und seinem Vize Egid Werner, sowie von Landrat Martin Neumeyer und Bürgermeister Siegfried Lösch.

Beim vereinsinternen Hegefischen, welches den Sonntagvormittag ausfüllte, beschränkten sich die rund 40 Teilnehmer auf das Oberwasser des Kanals. Den schwersten Fisch unter den Jugendlichen, ein Rotauge, zog hierbei Johannes Bader mit 623 Gramm an Land und freute sich damit über den Titel des Jugendfischerkönigs. Dem 16-Jährigen, der seit fünf Jahren im Verein fischt, gefällt besonders die Ruhe am Wasser. Bei den Erwachsenen sicherte sich Andreas Gabler mit einer 1139 Gramm schweren Brachse die Königskette. Der 21-jährige gelernte Maurer nutzt den Fischsport als Entspannung vom Alltag. Für beide gab es zur Auszeichnung zusätzlich Sachpreise in Form von Angelzubehör. Vereinschef Wasner, sowie dessen Stellvertreter Werner freuten sich über die große Teilnahme und das Engagement ihrer Mitglieder.

Weitere Berichte aus Riedenburg

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht