MyMz
Anzeige

Rückblick

Mit Feingefühl und Ausdauer in die Elite

Im Sportjahr 2019 setzten Sportler im und aus dem Kelheimer Landkreis auch überregional herausragende Highlights.
Von Alexander Roloff

Kitesurferin Susanne Schwarztrauber aus Bad Abbach Foto: Svetlana Romantsova/GKA
Kitesurferin Susanne Schwarztrauber aus Bad Abbach Foto: Svetlana Romantsova/GKA

Kelheim.Während beim Silvesterlauf in Sandharlanden der Streckenrekord nach 24 Jahren geknackt wurde, segelte eine Kitesurferin in die Weltelite. Darter Michael Unterbuchner tastete sich erneut an die besten seiner Zunft heran und Leichtathlet Simon Batz befindet sich im Weitsprung im Anflug auf die nationale Spitze. Beim Ironman in Hawaii zauberte Triathlet Max Knier den drittschnellsten Marathon seiner Altersklasse auf die Straße.

Starke Auftritte bei der Ironman-WM

Triathlet Max Knier kam mit den Bedingungen beim Ironman auf Hawaii bestens zurecht. Foto: Herbert Knier
Triathlet Max Knier kam mit den Bedingungen beim Ironman auf Hawaii bestens zurecht. Foto: Herbert Knier

Der Mainburger Max Knier absolvierte bei der Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii den Marathon in 2:57:10 Stunden als drittschnellster der Altersklasse 30 bis 34 Jahre und finishte den Wettbewerb in 9:48:43 Stunden. Niklas Kellerer (RSC Kelheim) war 17 Minuten später im Ziel. Jan Frodeno hatte mit seinem dritten WM-Titel im Oktober die Erfolgsgeschichte deutscher Triathleten beim Ultra-Tritahlon auf Hawaii fortgesetzt.

Abbacherin steigt in die Kitesurfelite auf

Kitesurferin Susanne Schwarztrauber aus Bad Abbach Foto: Svetlana Romantsova/GKA
Kitesurferin Susanne Schwarztrauber aus Bad Abbach Foto: Svetlana Romantsova/GKA

Susanne Schwarztrauber aus Bad Abbach versuchte sich heuer in der Welt der Kitesurfer, die an Flugdrachen über dem Meer hängen und spektakuläre Tricks vollführen. Die Pharmazeutin überraschte beim Weltcup auf Sylt mit einem dritten Platz die Szene. Auf Tarifa und in Marokko surfte die 31-Jährige auf die Ränge fünf und sechs. Mit Abschluss der World-Tour in Brasilien schaffte sie den sechsten Gesamtplatz.

Simon Batz segelt in die nationale Elite

Leichtathlet Simon Batz sprang zu den bayerischen Hallentiteln der U18 und U20 sowie auf Platz drei bei den deutschen Jugendmeisterschaften. Foto: Jörg Nowy
Leichtathlet Simon Batz sprang zu den bayerischen Hallentiteln der U18 und U20 sowie auf Platz drei bei den deutschen Jugendmeisterschaften. Foto: Jörg Nowy

Seit zwei Jahren betreibt Simon Batz Leichtathletik, vorzugsweise Weitsprung. Im Sommer landete der 16-Jährige, der bei den Sportfreunden Essing unter Jörg Nowy und Günter Bachhuber trainiert, bei den Deutschen Leichtathletikmeisterschaften der Jugend auf Platz drei. Mit 7,22 Meter stellte Batz den niederbayerischen Rekord ein. Im Winter hatte er sich erste Meriten mit den bayerischen Hallentiteln in U18 und U20 verdient.

Der Vogel fliegt ins WM-Halbfinale

Michael Unterbuchner von den Black Birds Kelheim erreichte bei der Dart-WM im Januar 2018 das Halbfinale. Foto: Evert Zomer
Michael Unterbuchner von den Black Birds Kelheim erreichte bei der Dart-WM im Januar 2018 das Halbfinale. Foto: Evert Zomer

Darter Michael Unterbuchner von den Black Birds Kelheim bestätigte zu Beginn des Jahres seinen Überraschungserfolg von 2018. „T-Rex“ zog bei der WM des Verbandes BDO erneut ins Halbfinale ein. Dieses Ergebnis beflügelte den 31-Jährigen, den Weg zu den Profis einzuschlagen. Im Jahr 2020 will Unterbuchner Quali-Turniere für die Tour spielen. Sein Klub DC Black Birds holte sich in der deutschen Bundesliga den Vizemeistertitel.

Konditionsbolzer mit viel Power

Matthias Ewender holt sich seinen vierten Silvesterlaufsieg mit Streckenrekord. Foto: Alexander Reichmann
Matthias Ewender holt sich seinen vierten Silvesterlaufsieg mit Streckenrekord. Foto: Alexander Reichmann

Matthias Ewender knackte beim Silvesterlauf in Sandharlanden den 24 Jahre alten Streckenrekord von Christian Schütze: Mit 31:41 Minuten stellte Ewender bei seinem vierten Triumph über die zehn Kilometer die neue Bestmarke auf. Im Sommer krönte Radsportler Manuel Lohr seine erfolgreiche Saison mit dem deutschen Mountainbike-Titel bei den nationalen Crosscountry-Titelkämpfen (AK 40 bis 50 Jahre).

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht