MyMz
Anzeige

Polizei

Nach dem Ende der Liebe setzte es Hiebe

Zu einer Schlägerei mit mehreren Beteiligten kam es in Mainburg, nachdem eine Beziehung in die Brüche gegangen war.

Zu einer Schlägerei mit mehreren Beteiligten kam es in Mainburg, nachdem eine Beziehung in die Brüche gegangen war. Foto: Jan-Philipp Strobel, dpa
Zu einer Schlägerei mit mehreren Beteiligten kam es in Mainburg, nachdem eine Beziehung in die Brüche gegangen war. Foto: Jan-Philipp Strobel, dpa

Mainburg.Vermutlich wegen einer beendeten Beziehung kam es am Mittwoch gegen 20.30 Uhr im Bereich der Von-Freiberg-Straße in Mainburg zu einem „Gerangel“ von mehreren Personen, in dessen Verlauf es auch zu Körperverletzungen durch Schläge und Fußtritte kam, meldet die Polizeiinspektion Mainburg. Das Ergebnis der „Rangelei“: Eine 21-jährige Frau musste zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Den genauen Ablauf müssen die weiteren Ermittlungen ergeben.

Pkw total beschädigt

Am Donnerstag um 2.32 Uhr kam es auf der B16 an der Baustelle zwischen der Anschlussstelle Abensberg und der Allersdorfer Kirche zu einem Auffahrunfall, bei dem ein 41-jähriger Mann leicht verletzt wurde. Die Ursache: Der Fahrer (63) eines Lkw mit Anhänger übersah bei seiner Fahrt aus Richtung Regensburg kommend einen an der Baustellenampel wartenden Pkw und fuhr auf diesen auf. Der Fahrer des Pkw wurde leicht verletzt vom Rettungsdienst ins Krankenhaus Kelheim gebracht. Sein Pkw wurde total beschädigt. Am Lkw entstand leichter Sachschaden. Der Gesamtschaden wird auf rund 10 000 Euro geschätzt, teilt die Polizei mit.

Autofahrer rammte Radfahrer

Am Mittwoch um 18.20 Uhr bog ein Pkw-Fahrer (34) auf der Staatsstraße 2049 von Unterempfenbach kommend nach rechts auf die A93 in Richtung München ab. Dabei übersah er einen geradeaus weiterfahrenden Radfahrer (30) und kollidierte mit diesem, meldet die Polizei. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich dabei leicht. Er wollte sich selbst zum Arzt begeben. Am Pkw entstand kein Schaden, der Schaden am Fahrrad wird auf circa 100 Euro geschätzt.

Zu einem weiteren Unfall mit einem Radfahrer kam es ebenfalls am Mittwoch, bei dem um 7.20 Uhr im Bereich der Antoniusstraße auf Höhe der Schule ein 10-Jähriger, der mit seinem Fahrrad unterwegs war, leicht verletzt wurde. Ein Kleintransporter mit Anhänger streifte im Gegenverkehr das Fahrrad, wobei der Junge stürzte und sich leicht verletzte. Der Fahrer des Kleintransporters setzte seine Fahrt unvermindert fort, konnte aber aufgrund einer aufmerksamen Zeugin ermittelt werden. Ob der Fahrer (41) des Kleintransporters den Kontakt mit dem Fahrrad überhaupt bemerkte, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben. Die Höhe der Schäden an den Fahrzeugen müssen noch abgeklärt werden.

Diebstahl noch gar nicht bemerkt

In Mainburg bemerkte am Mittwoch gegen 14.30 Uhr eine Hausbesitzerin in der Zieglerstraße in Attenhofen ein Fahrrad in ihrer Hauseinfahrt, dass nicht zum Anwesen gehörte und teilte dies der Polizei mit. Die Ermittlungen ergaben, dass das Fahrrad in der Zeit von Dienstag um 19 Uhr bis Mittwoch um 14 Uhr, im Rabenweg in Mainburg vor einem Anwesen von einem bisher unbekannten Täter entwendet wurde. Der Eigentümer hatte den Diebstahl noch gar nicht bemerkt. Das Fahrrad hatte einen Wert von ungefähr 500 Euro.

Zeugenhinweise erbittet die Polizei Mainburg unter Telefon (08751) 86330.

Täter hatte leichtes Spiel

Die beiden Umstände, dass sowohl der Zugang zur Garage, als auch der darin stehende Pkw nicht versperrt waren, machten es einem unbekannten Täter in Rachertshofen leicht, meldet die Polizei. Vermutlich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde der Pkw durchsucht. Entwendet wurden ein Geldbeutel und eine Mappe mit Bargeld im mittleren dreistelligen Bereich. Zeugenhinweise erbittet die Polizei Mainburg unter Telefon (08751) 86330.

Weitere Polizeiberichte aus dem Landkreis

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht