MyMz
Anzeige

Lehrreich

Nachwuchs lernt Kneipp-Anlage kennen

Die Sandharlandener Eltern-Kind-Gruppe ist in Abensberg zu Gast. Der Kneippverein bietet einen Oma-Opa-Enkel-Tag am 9. Juni.

Kinder erkunden die Kneipp-Anlage in Abensberg. Foto: Knott
Kinder erkunden die Kneipp-Anlage in Abensberg. Foto: Knott

Abensberg.Ganz viel Sonnenschein gab es an der Abensberger Kneipp-Anlage. Dort hat Gerda Pfaffeneder die Sandharlandener Eltern-Kind-Gruppe (das sind Gruppen von Eltern und Kindern unter drei Jahren unter der Obhut der Katholischen Erwachsenenbildung; es gibt über 30 solcher Gruppen im Landkreis Kelheim) begrüßt und unterhaltsame und lehrreiche Stunden an der Badstraße gestaltet.

Im Zentrum standen dabei die fünf Kneipp-Elemente, die von Sebastian Kneipp im 19. Jahrhundert als ganzheitliches Konzept für einen Lebensstil der Prävention und Therapie zusammengeführt worden sind: Wasser, Bewegung, Ernährung, Pflanzen (und Pflanzenheilkunde) und Lebensordnung.

Was sich für Kneipp-Unkundige vielleicht trocken anhört, ist das genaue das Gegenteil – auch für den Nachwuchs. Denn beim Ringelreihetanz, der anschließenden Erholung und Entspannung, bei der Herstellung von Kräuterquark, beim Kontakt mit Wasser und einer kurzen Geschichte zum Start wurde es einer Mitteilung zufolge den kleinen Gästen und ihren Mamas gar nicht langweilig.

Es gibt bereits ein weiteres Angebot des Kneippvereins in der Aventinusstadt: Am Freitag, 9. Juni, veranstaltet der Abensberger Kneippverein einen „Oma-Opa-Enkel-Tag“, der als Naturerlebnis-Wanderung mit Picknick gestaltet wird.

Los geht’s an der Kneipp-Anlage. Das Ganze dauert etwa drei Stunden (zehn Euro für Vereinsmitglieder, 14 für Nichtmitglieder) und findet bei Regen nicht statt. Bitte anmelden bei Gerda Pfaffeneder in Abensberg unter Tel. 09443/ 3396. Gerda Pfaffeneder ist Kneipp-Gesundheitstrainerin, Gesundheitsberaterin, Heilpflanzen- und Kräuterkundige und mehrfache Mutter.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht