MyMz
Anzeige

Kommunalwahl

Nerb tritt in Saal wieder an

Der Bürgermeister kandidiert erneut für das Amt. Als Vorsitzender der Freien Wähler in Saal wurde er einstimmig bestätigt.
Von Roland Kugler

Bürgermeister Christian Nerb (links) mit einem Teil der Listen-Kandidaten für die Kommunalwahl im kommenden Jahr Foto: Roland Kugler
Bürgermeister Christian Nerb (links) mit einem Teil der Listen-Kandidaten für die Kommunalwahl im kommenden Jahr Foto: Roland Kugler

Saal.Gleich zwei wichtige Wahlen standen am vergangenen Mittwochabend, 10. Juli, bei den Freien Wählern in Saal an: die Neuwahl der Vorstandschaft, und die Nominierung des Bürgermeister-Kandidaten für die kommende Kommunalwahl im März 2020. Der amtierende Vorsitzende und Bürgermeister Christian Nerb wurde in beiden Fällen wiedergewählt. Während der Versammlung trat eine junge Frau als 40. Mitglied den Freien Wählern bei. Sie wurde gleich mit in die Vorstandschaft berufen.

Turnusgemäß müssen alle zwei Jahre beim Ortsverband der Freien Wähler in Saal Neuwahlen erfolgen. Die letzten fanden im November 2016 statt, mit etwas Verspätung traf sich die Partei jetzt zu den aktuellen Neuwahlen. 25 Interessierte waren ins Gasthaus in der Heide gekommen, davon 18 Stimmberechtigte. Im Laufe des Abends wurden sogar 19 daraus, da die 20-jährige Eva Schlauderer spontan in die Partei eintrat und somit stimmberechtigt mitwählen konnte. Die Wahl des ersten Vorsitzenden muss schriftlich und geheim erfolgen. Es wurde ein Wahlausschuss gebildet mit Bernd Schmid als Wahlleiter. Als einziger Kandidat wurde Christian Nerb vorgeschlagen. Er war bereits vor zwei Jahren zum Vorsitzenden gewählt worden und bereit, sein Amt fortzuführen. Einstimmig wurde er von den Wahlberechtigten bestätigt: „Ich bedanke mich sehr für das entgegengebrachte Vertrauen“ sagte Nerb sichtlich erfreut.

Gesamter Vorstand bestätigt

Allseits zufrieden mit der Arbeit der amtierenden Amtsträger, wurden auch die anderen Mitglieder der bisherigen Vorstandschaft erneut wiedergewählt. Nach einstimmigem Beschluss nicht schriftlich und geheim, sondern per Akklamation, also durch offene Abstimmung. Gleichberechtigte stellvertretende Vorsitzende bleiben Werner Czech und Robert Fuchs. Schatzmeister bleibt Tobias Sedlmeier, Schriftführer Fritz Gress. Die Ämter für Öffentlichkeitsarbeit, Internetauftritt und Jugendarbeit wurden zusammengelegt. Sie werden von zwei Vorstandsmitgliedern betreut: Benedikt Nerb, ein Sohn des Bürgermeisters – er war bereits als Jugendwart tätig. Unterstützt wird er von Eva Schlauderer, die nach ihrem spontanen Beitritt gleich mit in das neue Amt gewählt wurde. „Es freut mich sehr, dass wir auch junge Mitglieder für uns gewinnen können, und vor allem Frauen“, begrüßte Nerb das neue Parteimitglied. Es ist das 40. bei den Freien Wählern in Saal.

Als Nächstes stand die Nominierung eines Kandidaten für die kommende Bürgermeisterwahl an. Hier wurde ebenfalls Christian Nerb vorgeschlagen, der sich zur Wahl stellte. „Es ist ein Knochenjob und ein Nervenjob. Respekt, wenn sich das jemand antut“ sagte Wahlleiter Bernd Schmid. „Und Christian Nerb hat in den letzten Jahren aus meiner Sicht hervorragende Arbeit geleistet.“ Das sahen auch alle anderen stimmberechtigten Parteimitglieder so und nominierten Nerb in einer schriftlichen und geheimen Wahl einstimmig zu ihrem Kandidaten.

Einstimmige Nominierung

Mit Freude und Stolz nahm Nerb die Wahl an. Er stellte sich den Versammelten – vor allem den neuen Parteifreunden – kurz vor. Er ist 1960 in Saal geboren, verheiratet, und hat drei Kinder. Von 1979 bis 2014 war er im Polizeidienst. 1990 wurde er in den Gemeinderat gewählt, 2014 zum Bürgermeister. „Es ist zeitaufwendig und kräftezehrend, aber es macht viel Spaß“ sagte er über sein Amt. „Wir haben zusammen mit dem Gemeinderat viel erreicht in den vergangenen sechs Jahren und wollen das auch fortführen.“

Nerb gab einen Rückblick auf seine Arbeit, und einen Ausblick auf die kommenden Aufgaben: die Neugestaltung des Saaler Bahnhofs, des Kirchplatzes, der Anbau des Kindergartens, die Schaffung neuer Bauplätze und vieles mehr. Fast alle Projekte haben sich zeitlich verzögert und müssen fortgeführt und zu Ende gebracht werden. Schließlich stellte Nerb die Kandidaten für die Kommunalwahl vor. 20 Männer und Frauen aus unterschiedlichen Ortsteilen wollen bei der Gemeinderatswahl für die Freien Wähler antreten. Ihre Platzierung auf der Liste soll im November festgelegt werden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht