MyMz
Anzeige

Stippvisite

„Oma Ella“ (103) besucht Kelheim

Eleonore Kastner ist die womöglich älteste lebende Kelheimerin. Sie hat eine große Facebook-Anhängerschar. Nun ist sie im Landkreis unterwegs.

Christina Wright, Eleonore Maria Theresia Kastner und Bürgermeister Franz Peter Sichler Foto: Heiner Stöcker

KELHEIM.Eleonore Maria Theresia Kastner ist 103 Jahre alt, wurde 1910 in Kelheim geboren, ist auf der ganzen Welt und im Internet zu Hause und jeder nennt sie einfach nur „Oma Ella“. Nun kam sie auf Stippvisite in die Stadt ihrer Väter zurück, wo sie stellvertretender Bürgermeister Franz Peter Sichler herzlich begrüßte.

Mitgebracht hatte Oma Ella neben ihrem Enkelsohn Günther Kastner, bei dem sie in Berlin lebt, unter anderem auch noch ihre Facebook-Freundin Christina Wright aus Milwaukee in den Vereinigten Staaten. Der zeigt sie in dieser Woche ihre Heimat Bayern. Sichler war sichtlich begeistert von Oma Ella. „Das ist ein ganz besonderer Mensch“, sagte er. Vielleicht sei sie sogar die älteste lebende Kelheimerin.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht