mz_logo

Region Kelheim
Mittwoch, 15. August 2018 26° 6

Informativ

Ortsplanung wird einen Tag lang lebendig

Am Samstag, 5. Mai, dem „Tag der Städtebauförderung“ blickt Langquaid auf Neues in seiner Geschichte und auf neue Baupläne.

Am Info-Stand kann man fragen und anregen. Foto: Markt Langquaid
Am Info-Stand kann man fragen und anregen. Foto: Markt Langquaid

Langquaid.Am Samstag, 5. Mai findet bundesweit der „Tag der Städtebauförderung“ statt – auch in Langquaid: Hier stehen von 14 bis 17 Uhr das Kastner-Anwesen und das Areal des ehemaligen Hotels zur Post im Mittelpunkt. „Die Bürger bekommen reichlich Information zu den neuen Projekten und haben jede Menge Möglichkeit, sich selbst einzubringen“, verspricht die Kommune in einer Mitteilung.

Beim sanierten Kastnerhaus wurde Innenhof mit Städtebaufördermitteln gestaltet. Gegenüber steht nun das Areal des ehemaligen Hotels zur Post als letzter Lückenschluss zur Neubebauung an. Beide Anwesen waren einst im Besitz der Familie Steiger.

Marktgeschichte als „Hotspot“

Im Kastnerhaus-Erdgeschoss eröffnet Bürgermeister Herbert Blascheck um 14 Uhr den „Hotspot der Geschichte – Ein Jahrtausend Markt Langquaid“. Er wurde mit dem Kulturbüro Cultheca neu konzipiert. Museumspädagogin Regine Leipold stellt den neuen Historien-Raum in einer kurzen Präsentation vor. Dort werden wichtige Kapitel der Marktgeschichte kurzweilig, spannend und neu vermittelt. Musikalisch umrahmt wird die Eröffnung vom Querflötenensemble Gabriella Damkier und Musicanto Brigitte Maier. Nach der Eröffnung ist die Ausstellung bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei!

Geöffnet hat auch die Bücherei Langquaid im obersten Stock des Kastnerhauses. In historischem Ambiente lässt sich stöbern, lesen oder an einer der regelmäßigen Veranstaltungen auf der Galerie teilnehmen. Am Städtebau-Tag präsentiert sich die Einrichtung, auch Kaffee und Kuchen werden angeboten.

Am Info-Stand kann man fragen und anregen. Foto: Markt Langquaid
Am Info-Stand kann man fragen und anregen. Foto: Markt Langquaid

Bürgermeister Blascheck informiert über die aktuellen Städtebau-Projekte, steht für Bürgerfragen zur Verfügung und nimmt Wünsche und Anregungen entgegen. Am Info-Stand des Marktes und am Ideenbaum neben dem neuen „Hotspot“ können interessierte Bürger/innen sich mit ihrer „Idee für Langquaid“ einbringen. Das Team Soziale Stadt – Mehrgenerationenhaus hält interessante Informationen parat: etwa zu den Rad- und Wanderwegen, Freizeit- und Naherholungsmöglichkeiten sowie Info- und Beratungsangeboten.

Pläne für „Post-Areal“ zu sehen

Die Bauwerk GmbH als Eigentümer des „Postareals“ wird ihre Pläne für diesen Standort präsentieren. Wie berichtet, sind ein Hotel mit ca. 40 Zimmern sowie das „Wohnen am Wittelsbacher Markt“ geplant. Bauwerk sowie das Planungsbüro Planwerk und der Hotelbetreiber Greenpartment stellen das Konzept vor und beantworten Fragen.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht