MyMz
Anzeige

Schau

Podestplätze für Trampolinspringer

Kelheimer waren bei einem Nachwuchswettbewerb erfolgreich.

Die kleinen Turnerinnen war stolz auf ihre Leistung. Foto: Nicola Schlauderer
Die kleinen Turnerinnen war stolz auf ihre Leistung. Foto: Nicola Schlauderer

Kelheim.Am Sonntag fand in Kareth-Lappersdorf ein Nachwuchswettkampf der Turnbezirke im Trampolinturnen statt. Hier zeigten sich die ersten Früchte der konsequenten Nachwuchsarbeit der Trampolinturner des ATSV Kelheim. Für viele der 17 kleinen Teilnehmerinnen war dies der erste Wettkampf und somit war die Nervosität riesig.

In der einfachsten Klasse P2 schickte der ATSV gleich drei Mädchen ins Rennen: Lena Graf, Anna Ellmauer und Paula Listl. Alle drei erreichten das Finale der besten Acht. Mit exakt den gleichen Wertungen schafften Lena Graf und Anna Ellmauer den Sprung aufs Treppchen und belegten gemeinsam den 3. Platz. Paula Listl erkämpfte sich Platz 7. Alle drei Mädchen haben erst im September mit dem Trampolinturnen begonnen. Da freute sich das Trainerteam besonders über die guten Platzierungen.

In der nächst schwierigeren Klasse P3 nahmen für Kelheim sechs Mädchen teil. In diesem mit insgesamt 25 Starterinnen sehr stark besetzten Feld ging es erst einmal darum, sich im Vorkampf für das Finale der besten acht zu qualifizieren. Dies gelang nur Helene Böhm. Sie zeigte im Finale ihre beste Übung und landete am Ende überraschend auf dem 3. Platz. Trainerin Nicola Schlauderer war begeistert: Was Helene im letzten Jahr dazugelernt hat, ist super!“ Den Einzug ins Finale verpassten um nur 1 bzw. 2 Zehntel (das ist die kleinste Maßeinheit beim Trampolintunen) Mira Luther als 10, Amelie Wolf als 12., und Erika Buchner als 13.. Die weiteren Platzierungen: Nina Kleiner 15., Anna Buchner 16.

In der schwierigsten Klasse des Tages gingen für Kelheim ebenfalls sechs Mädchen an den Start. Hier schafften es vier Turnerinnen ins Finale. Und auch in dieser Klasse erkämpfte sich eine Kelheimerin die Bronzemedaille: Magdalena Breig zeigte durchgehend saubere und hohe Übungen und durfte sich am Ende mit nur 3 Zehntel Rückstand auf den ersten Platz über Rang drei freuen. Auch dahinter ging es sehr eng zu. War Vanessa Fink noch als 6. ins Finale eingezogen, wurde sie dort von Mannschaftskollegin Valentina Neumeier überholt, Valentina sicherte sich den 5. Platz, Vanessa Platz 7 und Tabea Breig landete auf Platz 8, Anna Türk wurde 9., Sophia Mayer 11.

Am 15. Dezember veranstaltet die Turnabteilung des ATSV Kelheim in der Dreifachturnhalle ihr jährliches Schauturnen. Das Motto lautet dieses Jahr „Winterturnland“.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht