MyMz
Anzeige

Kriminalität

Polizei Kelheim klärt Diebstahlserie auf

Ermittler der Kelheimer Polizei finden mehr als 100 gestohlene Gegenstände. Mehr als 20 Fälle sind bereits geklärt.

Mehr als 100 Gegenstände fanden Polizisten in einer Wohnung in Abensberg. Foto: Jan-Philipp Strobel/dpa
Mehr als 100 Gegenstände fanden Polizisten in einer Wohnung in Abensberg. Foto: Jan-Philipp Strobel/dpa

Kelheim.Ermittlungen zu einigen Straftaten im Raum Siegenburg und Abensberg seit dem Juni 2018 führten die Ermittler der Polizeiinspektion Kelheim zu einem 19-Jährigen aus Abensberg. Die Hinweise verdichteten sich, dass der 19-Jährige für einige Diebstähle im Landkreis Kelheim verantwortlich sein könnte, weshalb über die Staatsanwaltschaft Regensburg eine Wohnungsdurchsuchung in die Wege geleitet wurde.

Bereits vor einer Woche wurde die Durchsuchung durchgeführt. „Die Ermittler staunten nicht schlecht, als sie weit mehr als 100 Gegenstände auffanden, die nach gegenwärtigem Ermittlungsstand aus Straftaten erlangt wurden. Mittlerweile konnten die Ermittler über 20 Gegenstände konkreten Fällen zuweisen“, teilt die PI Kelheim der Mittelbayerischen Zeitung mit.

Überwiegend handelte es sich um Diebstähle aus offenen Fahrzeugen und um Taschendiebstähle. Einige Gegenständen konnte bislang keiner Straftat beziehungsweise keinem rechtmäßigen Eigentümer zugeordnet werden. Unter anderem wurden Elektrokleingeräte, Modeaccessoires, Geldbörsen und andere Kleingegenstände sichergestellt.

Die Gegenstände können bei der PI Kelheim bis zum 4. November nach vorheriger Terminvereinbarung eingesehen werden. Die Geschädigten müssen einen Eigentumsnachweis vorweisen und sollten in der Lage sein, etwaige Besonderheiten beschreiben zu können, heißt es im Polizeibericht.

Weitere Polizeimeldungen finden Sie hier

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht