MyMz
Anzeige

Kriminalität

Polizei sucht Diesel-Diebe

Immer öfter werden viele Liter Diesel aus Baustellenfahrzeugen rund um Kelheim geklaut. Meist sind die Vorfälle nahe der B16.

Bei der Gronsdorfer Schleuse wurden aus Baustellenfahrzeugen hunderte Liter Diesel abgepumpt. Foto: Pfeffer
Bei der Gronsdorfer Schleuse wurden aus Baustellenfahrzeugen hunderte Liter Diesel abgepumpt. Foto: Pfeffer

Kelheim.Im Laufe der letzten Woche hat laut der Kelheimer Polizei ein unbekannter Täter Dieselkraftstoff aus Baustellenfahrzeugen entwendet - mal wieder. Die Baumaschinen waren bei einem Parkplatz in der Nähe der Gronsdorfer Schleuse geparkt. Zwischen Freitag 14 Uhr und Mittwoch 16 Uhr konnte ein unbekannter Täter etwa 700 Liter Diesel abzapfen. Es handelt sich hier bereits um den sechsten Fall gleich gelagerten Fall im Zuständigkeitsbereich der PI Kelheim.

„Mehrere Taten haben sich im Bereich der B16 zugetragen. Es könnte sich um eine Tätergruppe handeln, die gezielt diesen Bereich bearbeitet“, sagt Oberkommissar Bohms. Die meisten Fälle trugen sich außerdem Ende der Woche zu, „somit könnte es sein, dass der oder die Täter in der Region arbeiten, am Wochenende heim fahren und auf dem Weg dann eben noch Diesel klauen.“ Laut Bohms sei es tatsächlich schwierig, Fahrzeuge vor solchen Eingriffen zu schützen. Tankbehälter können zwar abgeschlossen werden, lassen sich jedoch mit einem Schraubenzieher leicht wieder öffnen.

700 Liter, wie im jüngsten Fall, seien auch nicht auf ein paar Minuten abgepumpt. „Das kann schon ein paar Stunden dauern“, schätzt Bohms. Außerdem brauche man einen Behälter, den man entweder mit dem Anhänger oder einem kleinen Lkw abtransportieren müsse. Auch eine gute Pumpe brauchen die Täter. „Wir gehen davon aus, dass sie mit einer Elektropumpe arbeiten. Teilweise schläft der Lkw-Fahrer in seiner Kabine, während der Diesel abgepumpt wird“, sagt Bohms.

Weitere Ansatzpunkte hat die Polizei derzeit nicht. Sie bittet die Bevölkerung, sich zu melden, sobald jemand in diesem Zusammenhang Wahrnehmungen macht. Von besonderem Interesse sind größere Fahrzeuge wie Sprinter oder kleine Lastwagen oder auch Pkws mit Anhängern. Die Täter müssen große Kanister oder Fässer mitführen. Die Tatzeit liegt regelmäßig in den Nachtstunden und konzentriert sich bislang auf Wochenendtage.

Mehr Polizeimeldungen aus Kelheim und der Region lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht