MyMz
Anzeige

Ruhestörer landete in Polizeigewahrsam

Ein Platzverweis juckte zwei junge Männer nahe dem Abensberger Freibad wenig. Sie beschallten weiter nachts laut das Viertel.

Seinen Autoschlüssel wollte der betrunkene 22-Jährige nicht abgeben. Er rastete aus. Er musste von den Beamten gefesselt werden, heißt es im Polizeibericht.
Seinen Autoschlüssel wollte der betrunkene 22-Jährige nicht abgeben. Er rastete aus. Er musste von den Beamten gefesselt werden, heißt es im Polizeibericht. Foto: Oliver Berg/dpa

Abensberg.Eine Kontrolle von Kelheimer Polizeibeamten wegen andauernder Ruhestörungen nahe dem Abensberger Freibad gipfelte in Widerstand und Beamtenbeleidigung. Zwei Polizisten wurden bei dem Einsatz leicht verletzt.

Am Samstag, 6. Juni gegen 2 Uhr früh wurde der Kelheimer Polizeiinspektion mitgeteilt, dass der Bereich am Freibadweg durch laute Musik aus einem Fahrzeug heraus beschallt wird. An diesem Fahrzeug hielten sich zwei Männer im Alter von 21 und 22 Jahren auf. Als eine Anwohnerin die beiden Männer ansprach, wurde sie laut Polizeibericht postwendend von diesen beleidigt.

Bei der Kontrolle der Männer durch die eingesetzten Polizeibeamten kristallisierte sich heraus, dass diese bereits Stunden zuvor wegen ähnlichen Verhaltens einen Platzverweis für den gesamten Bereich erhalten hatten. Doch dieser juckte sie offenbar wenig.

Dem 22-jährigen Fahrzeughalter, der gegen 2 Uhr früh deutlich alkoholisiert schien, sollte zur Unterbindung einer Trunkenheitsfahrt der Pkw-Schlüssel abgenommen werden. Doch der junge Erwachsene dachte nicht daran. Stattdessen wurde er sofort aggressiv und beleidigte die eingesetzten Beamten „mit üblen Kraftausdrücken“. Im weiteren Verlauf kam es zu einer Widerstandshandlung, wobei der Aggressor durch die eingesetzten Beamten zu Boden gebracht und gefesselt werden musste, heißt es weiter im Polizeibericht.

Der jüngere Begleiter störte seinerseits massiv die Amtshandlungen der Polizeibeamten. Einem Platzverweis kam er nur widerwillig nach.

Der renitente Mann wurde im Anschluss in Polizeigewahrsam genommen.

Die beiden eingesetzten Polizeibeamten wurden durch die Widerstandshandlung leicht verletzt, blieben aber weiterhin dienstfähig.

Mehr aktuelle Polizeiberichte aus dem Landkreis lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht